Downton Abbey – The Finale

Foto meiner DVD.

Foto meiner DVD.

Ja, gestern Abend war es soweit, da musste ich schweren Herzens Abschied nehmen von all den liebgewordenen Figuren aus der TV-Serie „Downton Abbey“, denn gestern erhielt ich aus England die DVD „Downton Abbey – The Finale„. Zu Weihnachten sendete ITV die letzte Folge und schon kurz darauf war die DVD erhältlich.
Natürlich werde ich nicht verraten wie alles zu Ende geht (wer weiß, wann und ob das ZDF die Serie weiter synchronisieren und ausstrahlen wird, da sie ja wohl in Deutschland ein Flop geworden ist bzw. durch die schlechten Sendezeiten dazu gemacht wurde), nur soviel, dass es zu einem Happy End für alle Beteiligten kommt. Ein Baby wird in Downton Abbey geboren und ein weiteres angekündigt, es stirbt niemand und selbst für Lady Edith stehen die Sterne endlich einmal günstig.

Wie immer in den Weihnachtsspecials zieht die Familie Grantham auch in dieser Folge für einige Tage zu Besuch in ein anderes „Stately Home“, dieses Mal in die stattliche Burg der zukünftigen Schwiegermutter von Lady Edith. Gedreht wurde, wie unschwer zu erkennen ist, im Alnwick Castle in Northumberland, dem Familiensitz der Percys, die hier schon seit Jahrhunderten ansässig sind.

Von 2010 bis 2015 lief die TV-Serie, eine der beliebtesten weltweit. Ob es wohl noch einmal irgendwann einen Spielfilm „Downton Abbey“ geben wird, von dem immer einmal wieder gemunkelt wird?

Die Darsteller von Downton Abbey, die mittlerweile in der ganzen Welt bekannt geworden sind (wenn sie es nicht schon wie Maggie Smith waren), sahen/sehen sich mit neuen Aufgaben konfrontiert. Hier sind einige Beispiele:

Maggie Smith (Violet Crawley, Dowager Countess of Grantham) hat im Jahr 2015 den Film „The Lady in the Van“ gedreht, nach dem gleichnamigen Buch von Alan Bennett. Darin spielt sie die Rolle der Miss Shepherd, einer exzentrischen, obdachlosen Frau, die in einem heruntergekommenen Lieferwagen in der Einfahrt zum Haus des Schriftstellers Bennett wohnt.

Hugh Bonneville (Robert Crawley, Earl of Grantham) wird in diesem Jahr als Lord Louis Mountbatten in dem Film „Viceroy’s House“ zu sehen sein, an der Seite von Gillian Anderson und Simon Callow.

Elizabeth McGovern (Cora Crawley, Countess of Grantham) hat im Jahr 2015 in Louisiana den Film „Showing Roots“ gedreht, in dem es um zwei Angestellte eines Schönheitssalons in den Südstaaten geht, die erleben wie die Fernsehausstrahlung der Serie „Roots“ das Leben in ihrer Kleinstadt verändert.

Michelle Dockery (Lady Mary) hat letztes Jahr an der Seite von Charlotte Rampling und Jim Broadbent in dem Film „The Sense of an Ending“ mitgespielt, der nach dem gleichnamigen Roman von Julian Barnes gedreht wurde. Darauf werden wir sie in dem Musicalfilm „Consider Yourself: The Lionel Bart Story“ sehen, zusammen mit Geoffrey Rush und Stephen Fry.

Laura Carmichael (Lady Edith) hat die Rolle der Muriel Williams in dem Film „A United Kingdom“ übernommen, der u.a. in Botswana gedreht wurde und in diesem Jahr in die Kinos kommen soll.

Auch Joanne Froggatt (Anna Bates) hat sich nach anderen Rollen umgesehen und spielt in den Filmen „Starfish“ und „A Street Cat Named Bob“ (nach dem Bestseller von James Bowen) mit. Beide Filme sollen in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Sophie McShera (Daisy) war im letzten Jahr in der TV-Serie „The Job Lot“ zu sehen und spielt jetzt als Gwynne in der US-Serie „Galavant“ mit.

Penelope Wilton (Isobel Crawley) spielt die Rolle der Königin in dem für Mitte 2016 angekündigten Steven Spielberg-Film „The BFG„, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Roald Dahl, das auf Deutsch „Sophiechen und der Riese“ heißt.

P.S. Wer sich für die Schauplätze interessiert, die für die Dreharbeiten genutzt wurden, findet hier eine sehr gut gemachte übersichtliche Karte.

Published in: on 1. Januar 2016 at 02:00  Comments (6)  
Tags: