Das Katherine of Aragon Festival in Peterborough (Cambridgeshire)

Das Grabmal Katharine of Aragons in der Kathedrale von Peterborough.   © Copyright Derek Voller and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Grabmal Katharine of Aragons in der Kathedrale von Peterborough.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Derek Voller and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Katherine of Aragon war die erste Frau des englischen Königs Henry VIII, die im Jahr 1533 durch Anne Boleyn „abgelöst“ wurde. Im Gegensatz zu ihrer Nachfolgerin, die 1536 hingerichtet wurde, überlebte Katherine ihre Ehe mit Henry und verbrachte ihre letzten Lebensjahre auf Kimbolton Castle in Cambridgeshire, wo sie am 7. Januar 1536 starb. Ihre letzte Ruhestätte fand sie in der Kathedrale von Peterborough (Cambridgeshire). Ihre Beisetzungsfeierlichkeiten fanden am 29. Januar 1536 in großem Stil statt, in Anwesenheit von vier Bischöfen und sechs Äbten. Leider wurde ihr Grabmal in der Kathedrale, das aus einem schwarzen Marmorblock mit goldenen Verzierungen bestand, durch die Soldaten Oliver Cromwells über hundert Jahre später geschändet, indem sie das Gold entfernten; ein Dekan der Kathedrale entnahm den Marmorblock und setzte ihn in sein Sommerhaus ein. Die arme Katherine! Im späten 19. Jahrhundert erbarmte sich die Gattin eines Domherren, die ebenfalls Katherine hieß, des Grabes und rief alle Frauen Englands auf, die den Namen Katherine trugen, für eine Erneuerung der Grabstätte zu spenden, was dann auch viele taten. Aus dem Erlös der Spenden wurde der Marmorstein, den wir heute in der Kathedrale sehen, eingesetzt.

Immer am Ende des Monats Januar wird die ehemalige Königin in Peterborough durch ein Festival geehrt, in diesem Jahr findet das Katherine of Aragon Festival vom 28. bis zum 31. Januar statt. Es beginnt am Donnerstagnachmittag mit einem „sung Eucharist“, das ist ein Gottesdienst, der nicht auf eine bestimmte Glaubensrichtung beschränkt ist. Begleitet wird die Andacht in Erinnerung an Katherine of Aragon durch Tudor-Musik, gesungen vom Chor der Kathedrale. Am Tag darauf gibt es weitere Feierlichkeiten in der Kirche, an denen auch viele Schulkinder teilnehmen werden. Abgesandte der spanischen Botschaft legen einen Kranz an Katherines Grab nieder. Bevor am Abend der Architekturhistoriker Dr Jonathan Foyle einen Vortrag mit dem Thema „The Forgotten Origins of the Tudor Rose“ halten wird, gibt es ein Abendessen mit Speisen aus der Tudorzeit.
Das Peterborough Museum beteiligt sich an dem Festival mit dem Event „At Home With the Tudors„.

Am Sonntagnachmittag geht das Katherine of Aragon Festival mit einem „Evensong“ zu Ende, einer Abendandacht, bei der wieder der Peterborough Cathedral Choir anwesend sein wird.
Ich glaube, die ehemalige Königin wäre sehr zufrieden damit wie man ihr auch nach so vielen Jahrhunderten noch in Peterborough regelmäßig gedenkt.

Hier sind Aufnahmen von einem früheren Festival in der Kathedrale.

Die Kathedrale von Peterborough.   © Copyright Richard Croft and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Kathedrale von Peterborough.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Croft and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 20. Januar 2016 at 02:00  Comments (1)  
Tags: ,