Wer war eigentlich…Molton Brown, der Hersteller von edlen Pflege- und Kosmetikprodukten?

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Man findet die Pflege- und Kosmetikprodukte der Londoner Firma Molton Brown in Edelkaufhäusern und Spitzenhotels, und selbst die Queen weiß die „Toiletries“ der Firma zu schätzen. Im Jahr 2013 wurde Molton Brown zum offiziellen Hoflieferanten ernannt.

Erst 1973 wurde Molton Brown als Friseursalon gegründet, über dem man damals schon Haarpflegeprodukte selbst herstellte. Einen Firmengründer mit dem Namen Molton Brown gab es nie; der Name setzt sich zusammen aus:
Molton„, einem Teil des Londoner Straßennamens South Molton Street. Diese Straße verläuft im Stadtteil Mayfair zwischen der Davies Street und der Brook Street, heute eine Fußgängerzone. Hier stand damals der Salon.
Brown„, der Name des Modegeschäfts „Brown’s“ in der selben Straße, dass den Eltern der Salonbesitzerin Caroline Burstein gehörte, und das noch heute existiert.

Molton Brown ist schon seit zehn Jahren kein Familienbetrieb mehr, sondern wurde 1975 von dem japanischen Kosmetikkonzern Kao Corporation übernommen. 1986 ging die Firma mit der Produktion ihrer Kosmetikartikel in ein altes Cottage nach Hertfordshire, wo es aber bald zu eng wurde. Zehn Jahre später siedelte Molton Brown in ein wesentlich größeres Firmengebäude um. Der neue Standort liegt im Industriepark Elsenham Meadows, direkt am Flughafen Stansted Airport.

In den 1990er Jahren machte die damals noch unbekannte Kate Moss Werbung für Produkte der Firma Molton Brown.

Die Produktpalette umfasst u.a. Shampoo, Body Lotion, Seife, Eau de Toilette, Handcreme usw. usw. Molton Brown besitzt eine Kette von eigenen Läden in ganz Großbritannien; auch in Deutschland kann man die Kosmetikartikel kaufen, z.B. im Hamburger Alsterhaus, im Berliner KaDeWe, aber auch in den Filialen der Parfumeriekette Douglas.

Hier ist ein Werbspot der Firma Molton Brown.

Die South olton Street in Mayfair.   © Copyright Peter Barr and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die South Molton Street in Mayfair.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Peter Barr and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Dorfschild von Elsenham (Essex); hier werden die Produkte der Firma Molton Brown hergestellt.    © Copyright Bikeboy and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Dorfschild von Elsenham (Essex); hier werden die Produkte der Firma Molton Brown hergestellt.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Bikeboy and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 7. Februar 2016 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/02/07/wer-war-eigentlich-molton-brown-der-hersteller-von-edlen-pflege-und-kosmetikprodukten/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Wir hatten das grosse Glueck, Molton Brown Produkte in einem Londoner Hotel zu haben. Bis dahin war mir die Marke unbekannt gewesen. Die Produkte riechen unheimlich gut und ich wollte einige davon als Souvenir-Kaeufe mit nach Deutschland zurueckbringen. Als ich jedoch die Preise sah, wurde nichts daraus.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: