The Lygon Arms Hotel in Broadway (Worcestershire) – Ein Update

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Über das Lygon Arms Hotel (hier der Link zur momentan noch aktuellen Homepage) in dem hübschen Cotswolds-Dorf Broadway in Worcestershire habe ich vor längerer Zeit in meinem Blog schon einmal geschrieben. Da sich die Eigentumsverhältnisse hier ständig verändert haben, greife ich das Thema erneut auf und aktualisiere meinen Blogeintrag.

Der Bilderbuchort Broadway in den Cotswolds ist manchmal in der Hauptreisezeit sehr überlaufen. Doch wenn die ganzen Tagestouristen und Reisebusse den Ort verlassen haben, kehrt wieder Ruhe ein.

Ein sehr schönes Hotel, um diese Ruhe auch genießen zu können, ist das Lygon Arms Hotel, direkt im Zentrum von Broadway gelegen. Ich habe vor längerer Zeit zweimal in diesem Hotel gewohnt und war beide Male sehr angetan vom Ambiente, vom Service und auch vom Restaurant.

Das Haus stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde wie die meisten Gebäude in Broadway aus dem honigfarbenen Stein gebaut, der für die Region typisch ist. Oliver Cromwell übernachtete hier, bevor er 1651 in die Schlacht bei Worcester zog, und auch Charles I war schon Gast in dem Haus.

Das Hotel verfügt in einem Anbau über ein wunderschönes Spa mit einem beindruckenden Hallenbad. Das Hauptrestaurant „The Great Hall“ mit Tonnengewölbe und Galerien gehört für mich zu den schönsten Englands.

Ich kenne das Lygon Arms noch, als es zu der Savoy-Gruppe gehörte und erstklassig geführt wurde. Nach dem Verkauf wechselte das Haus leider mehrfach seine Besitzer, was ihm nicht gut bekam. Übernommen wurde es zuerst von der spanischen Barcelo-Gruppe, die weltweit, aber überwiegend in spanischsprachigen Ländern agiert. Barcelo zog sich im Jahr 2012 aus Großbritannien komplett zurück und so kam das Lygon Arms in den Besitz der Puma Hotels. Zwei Jahre später wurde die Hotelgruppe in The Hotel Collection umbenannt, zu der u.a. auch das Imperial Hotel in Torquay und das Imperial Hotel in Blackpool gehören. Mitte des vorigen Jahres fand eine erneute Umstrukturierung der Gruppe statt; neue Häuser kamen dazu, andere wurden abgestoßen. The Lygon Arms litt unter einem Investitionsstau, der exzellente Ruf, als es noch zur Savoy Group gehörte, war dahin, und es war kein Mitglied mehr der Small Leading Hotels of the World.
Doch jetzt scheint es wieder aufwärts zu gehen, denn vor wenigen Tagen wurde das 78-Zimmer-Haus von den beiden Brüdern Ian und Richard Livingstone übernommen, die bereits mit dem Cliveden Hotel bei Taplow in Berkshire und dem Chewton Glen Hotel in New Milton in Hampshire zwei der besten Häuser in ganz Großbritannien besitzen. Jetzt wird bestimmt großzügig hier in Broadway investiert werden, und ich freue mich für das Lygon Arms, dass es zumindest wieder auf den früheren hohen Standard gehoben wird, wenn nicht noch höher.

Das Buch zum Artikel:
Alison R. Ridley and Curtis F. Garfield: The Story of the Lygon Arms. Porcupine Enterprises 1992. 218 Seiten. ISBN 0-9621976-1-0.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

 

Published in: on 11. Februar 2016 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/02/11/the-lygon-arms-hotel-in-broadway-worcestershire-2/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: