Der Jumbo Water Tower in Colchester (Essex)

   © Copyright Robin Webster and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Robin Webster and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Reverend John Irvine war „not amused“ als man ihm 1882 einen 35 Meter hohen Turm vor seine Gemeindekirche St Mary-at-the-Walls stellte, aber alles protestieren half nichts, die Stadt Colchester in Essex brauchte damals einfach einen Wasserturm um ihre Bürger mit fließendem Wasser zu versorgen. 1,2 Millionen Ziegel wurden verbaut sowie 450 Tonnen Zement und 369 Tonnen Steine; das ganze Gebilde wog 5000 Tonnen. Die Bauzeit betrug 20 Monate, zufälligerweise entspricht das der Trächtigkeitsdauer einer Elefantin. Schnell bekam der Turm den Spitznamen „Jumbo„, auch weil Ende des 19. Jahrhunderts ein Elefant mit diesem Namen die Hauptattraktion des Londoner Zoos war (der leider bei der Kollision mit einer Lokomotive 1885 in Kanada ums Leben kam) und weil der Jumbo Water Tower gewisse Ähnlichkeiten mit einem Dickhäuter hat.

1987 wurde der Wasserturm an den Balkerne Gardens ( so lautet der Straßenname) außer Betrieb genommen und verkauft. Was sollte jetzt mit dem Riesen geschehen? Jumbo ging durch mehrere Hände, Überlegungen wurden angestellt, ihn einfach abzureißen und an der Stelle ein Apartmenthaus hochzuziehen. Doch da ging die Bevölkerung von Colchester auf die Barrikaden, denn die Bewohner der Stadt hatten ihren Elefantenturm liebgewonnen und wollten seiner Hinrichtung nicht tatenlos zusehen. Der Balkerne Tower Trust wurde ins Leben gerufen, mit dem Ziel, Jumbo zu retten. Irgendetwas muss getan werden, denn nach und nach ist der Turm in die Jahre gekommen und benötigt Reparaturarbeiten. 2014 wurde der ehemalige Wasserturm auf einer Auktion für £190 000 versteigert, und der neue Besitzer überlegt, was er aus ihm machen soll; vielleicht ein Restaurant und einige Wohnungen einbauen? Der Tower Trust möchte den Turm so erhalten wie er ist und ihn als Touristenattraktion für Colchester ausbauen.

Im Herbst 2015 legte der Colchester and North East Essex Building Preservation Trust eine Machbarkeitsstudie über den Jumbo vor, in der sechs verschiedene Lösungsmöglichkeiten für die zukünftige Verwendung vorgeschlagen werden. Man darf gespannt sein, wie es in Colchester (übrigens die wahrscheinlich älteste Stadt Englands) weitergehen wird. Die Hauptsache ist, dass der Wasserturm nicht abgerissen und durch ein anonymes Wohnhaus ersetzt wird, aber da gibt es ja glücklicherweise immer noch den Balkerne Tower Trust.

Hier ist ein Film über den Turm, aufgenommen mit einer GoPro-Kamera.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/02/16/der-jumbo-water-tower-von-colchester-in-essex/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: