Der Lincoln Imp – Ein versteinerter Kobold in der Kathedrale von Lincoln

Da sitzt er, der Lincoln Imp, im Engelschor der Kathedrale. This work has been released into the public Domain.

Da sitzt er, der Lincoln Imp, im Engelschor der Kathedrale.
This work has been released into the public Domain.

In der wunderschönen Kathedrale von Lincoln in Lincolnshire ist einer der Anziehungspunkte die Figur eines versteinerten kleinen Kobolds (Imp) hoch oben im Engelschor. Er hat ein bösartiges Grinsen im Gesicht, denn es handelt sich hier nicht um einen lieben netten Kobold, sondern eher um ein giftzwergähnliches Wesen, das mit bösen Absichten in die Kirche kam und zur Strafe zwischen den versteinerten Engeln landete. Es gibt mehrere, ähnlich lautende Legenden wie es dazu kam.

Eine davon ist, dass der Teufel den Imp nach Lincoln schickte, um dort in der Kathedrale Chaos anzurichten, was dieser nur allzu gern tat. Doch da hatte er die Rechnung ohne einen Engel gemacht, der ihm entgegentrat, als der kleine Kerl gerade mit Steinen um sich warf. Damit wieder Ruhe in die heiligen Hallen eintrat, verwandelte der Engel den Kobold in Stein und verbannte ihn für alle Zeiten in den Engelschor.

Eine andere Legende geht so: Wieder war der Teufel mit im Spiel, der zwei Kobolde losschickte, damit sie in der Kirchenlandschaft von Nordengland Unheil anrichten sollten. Zuerst machten sich die beiden nach Chesterfield auf den Weg, wo sie den Kirchturm von St Mary’s and All Saints verdrehten (bis heute ist er so geblieben wie dieses Foto zeigt) und dann begaben sie sich voller Vorfreude nach Lincoln, wo sie in der Kathedrale alles kaputt machen wollten, was ihnen unter die Finger kam. Wie schon in der anderen Legendenversion trat ihnen wieder einen Engel entgegen, der Kobold Nummer 1 versteinert in den Engelschor schickte, Kobold Nummer 2 aber laufen ließ.

Noch eine andere Legendenversion ist im Umlauf: Ein Kobold wurde von starken Winden in die Kathedrale geweht, wo der kleine Teufel „Party machte“, das heißt herumtanzte und herumalberte, bis er auf den Engel traf… den Rest der Geschichte kennen wir ja schon.

Dass man den Lincoln Imp in allen möglichen Formen im Souvenirladen der Kathedrale findet, versteht sich von selbst. Die Spieler des Lincoln City Football Clubs werden auch The Imps genannt und auf deren Webseiten trifft man ständig auf den kleinen Bösewicht.

Hier ist ein kleiner Film über den Imp.

Der Engelschor in der Kathedrale von Lincoln. Author: Steve Cadman. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Der Engelschor in der Kathedrale von Lincoln.
Author: Steve Cadman.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Published in: on 26. Februar 2016 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/02/26/der-lincoln-imp-ein-versteinerter-kobold-in-der-kathedrale-von-lincoln/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Hallo Ingo,
    Aehnliches haben wir vielfach in den „bosses“ in den Kreuzgewoelben englischer Kirchen gefunden.
    Hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: