Hertford in Hertfordshire und die Zahnbürsten

Die ehemaligen ADDIs_büros an der Ware Road in Hertford.   © Copyright Rob Candlish and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die ehemaligen ADDIS-Büros an der Ware Road in Hertford.
    © Copyright Rob Candlish and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Gestern schrieb ich in meinem Blog über die Bedeutung der Stadt Lincoln für die Entwicklungsgeschichte des Panzers; eine ähnliche Bedeutung für einen wesentlich friedlicheren Gegenstand des täglichen Lebens hatte einmal die Stadt Hertford, nördlich von London, für die Massenproduktion der Zahnbürste.
William Addis (1734-1808) hatte im Newgate-Gefängnis mit der Herstellung einer Zahnbürste experimentiert und nach seiner Entlassung gründete er 1780 in London eine Firma, die diese Gegenstände für die Zahnhygiene herstellte und vertrieb, mit großem Erfolg. Die Firma entwickelte die Zahnbürste im Laufe der Jahrzehnte ständig weiter und führte neue Produktionsmethoden ein. Im Ersten Weltkrieg erhielt ADDIS einen Großauftrag von der Armee, die ihre Soldaten mit Zahnbürsten ausstattete.

Im Jahr 1920 übernahm die Firma die Steam Laundry an der Ware Road in Hertford und konvertierte sie in Produktionshallen, in denen sie weit über eine Million Zahnbürsten pro Jahr anfertigte. 1935 wurde eine neue Fabrik mit Bürogebäuden, ebenfalls an der Ware Road in Hertford, gebaut, entworfen von Douglas Hamilton. In den 1930er Jahren waren diese Gebäude schon aufsehenerregend und sie sind es noch heute. Die Fabrikanlagen sind zwar alle verschwunden und haben Platz für neue Apartmentgebäude machen müssen, aber die Bürotrakts stehen immer noch und sind mittlerweile unter Denkmalschutz gestellt worden. 1993 hatte sich ADDIS aus Hertford zurückgezogen, drei Jahre später wurde die Firma, die sich bis dahin über viele Generationen hinweg in Privatbesitz gefunden hatte, verkauft. In keiner anderen Stadt des Vereinigten Königreichs wurden so viele Zahnbürsten produziert wie in Hertford. Der Firmenname ADDIS existiert noch; das Sortiment hat sich allerdings erheblich erweitert.

Als sich ADDIS von der Stadt verabschiedete, übergab sie ihre riesige Zahnbürstensammlung an das Museum von Hertford, das damit über die größte Sammlung dieser Art im ganzen Land verfügt. 6000 Exponate sind hier vereint, beginnend mit Exemplaren aus dem 18. Jahrhundert. Wer sich dafür interessiert, sollte sich in die Straße Bull Plain Nummer 18 in Hertford begeben, wo das Museum zu finden ist. Die Ware Road, an der die ehemaligen ADDIS-Gebäude stehen, ist die A119, die von Hertford in die Nachbarstadt Ware führt.

Das Hertford Museum in der Bull Plain 18.    © Copyright Chris Reynolds and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Hertford Museum in der Bull Plain 18.
   © Copyright Chris Reynolds and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 26. März 2016 at 02:00  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/03/26/hertford-in-hertfordshire-und-die-zahnbuersten/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Der Artikel gefällt mir besonders gut, weil ich vor ein paar Wochen mal ne Doku darüber gesehen habe. Leider waren es mehrere Erfindungen von denen ineinanderverschachtelt erzählt wurde und es wurde auch nicht weiter berichtet was später aus dem Erfindwr der Zahnbürste wurde – oder hab ich das verpasst? Na, jedenfalls weiß ich es nun.

  2. […] geht im Buch weiter mit William Addis, dem Erfinder der Zahnbürste, John Wheeley Lea und William Henry Perrins, die die Worcestershire […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: