The George Harrison Memorial Garden in Aldenham (Hertfordshire)

Das Manor House.   © Copyright Darrin Antrobus and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Bhaktivedanta Manor.
    © Copyright Darrin Antrobus and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Im Februar 1973 wurde aus dem Piggott’s Manor in Aldenham bei Watford in der Grafschaft Hertfordshire das Bhaktivedanta Manor, das seitdem der International Society for Krishna Consciousness (ISKCON) gehört, besser bekannt als Hare Krishna Bewegung. Der Beatle George Harrison war ein großer Anhänger und Förderer der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein, und sein „My Sweet Lord“ stellte ein Loblied auf den Hindu-Gott Krishna dar.

Als die ISKCON Anfang der 1970er Jahre ein neues Hauptquartier suchte, da ihre Zentrale in London zu klein geworden war, sprang George Harrison ein, kaufte Piggott’s Manor und schenkte es 1973 der Organisation, die bis heute hier in Hertfordshire Besucher aus aller Welt empfängt.

Als George Harrison am 29. November 2001 starb, gelobte man, dem großzügigen Förderer eines Tages im Bhaktivedanta Manor ein Denkmal in Form eines Gartens zu setzen. Am 25. Mai 2013, vierzig Jahre nach der Eröffnung des Manors, wurde der George Harrison Memorial Garden feierlich eröffnet, in Anwesenheit von Georges Witwe Olivia. Ihr Mann liebte diesen bewaldeten Teil hinter dem Manor House ganz besonders und hier wurden denn auch seine Lieblingspflanzen angebaut wie Ahorn, Birke, Farne und Japanische Anemonen. Der ehemalige Beatle hatte sich in seinem Haus Friar Park (ich berichtete in meinem Blog über das Anwesen) auch intensiv um die Anlage der Gärten dort gekümmert.

Der George Harrison Memorial Garden ist achteckig angelegt und als Meditationspark konzipiert; die einzelnen Teile tragen die Namen: Faith, Spiritual Company, Resolve, Delight, Attachment, Love, Longing und Union. Dieser Film zeigt einen Rundgang durch den Garten.

Die Bewohner von Aldenham waren nicht immer von dem Hare Krishna-Hauptquartier begeistert, denn es zog sehr viele Menschen an, die alle durch ihr Dorf fuhren; bei manchen besonderen Anlässen waren das schon einmal bis zu 15 000 am Tag. Die zuständigen Behörden versuchten durch bestimmte Maßnahmen den Besucherstrom zu reduzieren, das Bhaktivedanta Manor stand sogar einmal kurz vor dem Aus, doch dann einigte man sich darauf, dass eine neue Zufahrt gebaut wurde, die Aldenham umging und dort wieder für mehr Ruhe sorgte.

Im Manor werden geführte Touren angeboten, bei denen man sowohl das Innere des Hauses als auch den George Harrison Memorial Garden zu sehen bekommt.

Bhaktivedanta Manor
Hilfield Lane,
Aldenham

Near Watford, Hertfordshire

Der George Harrison geweihte Garten.   © Copyright Darrin Antrobus and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der George Harrison geweihte Garten.
   © Copyright Darrin Antrobus and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ein anderer Teil des Gartens.    © Copyright Darrin Antrobus and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ein anderer Teil des Gartens.
    © Copyright Darrin Antrobus and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/03/31/the-george-harrison-memorial-garden-in-aldenham-hertfordshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: