Paul Verlaine als Lehrer in Stickney (Lincolnshire)

Die William Lovell Church of England Academy.   © Copyright JThomas and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die William Lovell Church of England Academy.
   © Copyright JThomas and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Stickney ist ein Dorf an der A16 in Lincolnshire, inmitten der Fens gelegen. Dieser kleine Ort beherbergte einmal einen berühmten französischen Dichter. Paul Verlaine (1844-1896) unterrichtete ein Jahr lang, von 1875 bis 1876, in der William Lovell’s School Französisch, Latein und Zeichnen. Verlaine, damals 30 Jahre alt, hatte schon ein bewegtes Leben hinter sich, er war Alkoholiker und hatte auch schon 18 Monate im Gefängnis verbracht. Nach seinem Gefängnisaufenthalt ging er direkt nach England; aber in Stickney wusste man von seinem Vorleben nichts, auch nicht von seinem Hang zu jungen Männern, sonst hätte man ihn wohl nicht in der Schule angestellt.

Die Schule hatte einen guten Ruf und stand unter der Leitung von William Andrews, der in London studiert hatte. Verlaine fühlte sich wohl in Stickney, unternahm lange Spaziergänge und lernte, Fußball zu spielen. Er hatte auch kein Problem damit, als Katholik mit seinen Schülern Gottesdienste in der anglikanischen Dorfkirche St Luke’s zu begleiten. Manchmal machten sich seine Zöglinge auch ein bisschen lustig über den Mann mit dem französischen Akzent. So fragten sie ihn, was denn Wasser auf Französisch heißt; wenn er dann antwortete „L’Eau“ wiederholten sie „Water“ – „L’Eau“, was dann wie Napoleons Niederlage in der Schlacht von „Waterloo“ klang. Aber Monsieur Verlaine nahm das alles gelassen hin. In seiner Erinnerung gehörte diese Zeit zu der glücklichsten seines Lebens. Aber nach einiger Zeit fand er das Leben in dem kleinen Dorf doch etwas zu langweilig, und so zog er nach einem tränenreichen Abschied, im März 1876 nach Boston, das etwa 16 Kilometer von Stickney entfernt liegt und wo er mehr Unterhaltungsmöglichkeiten (und Pubs) fand.

Als Paul Verlaine wieder zurück in Paris war, ging es steil abwärts mit ihm. Er lebte in Armenhäusern, verbrachte einige Zeit in Krankenhäusern und gab das wenige Geld, das er hatte  für Alkohol und Prostituierte aus. Am 8. Januar 1896 starb er in Paris.

Die heute William Lovell Church of England Academy genannte Schule liegt an der Main Road, der A16, in Stickney. St Luke’s, die Dorfkirche, findet man einige hundert Meter weiter nördlich.

Die Main Road in Stickney.   © Copyright JThomas and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Main Road in Stickney.
    © Copyright JThomas and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Luke's Church an der Main Road in Stickney.   © Copyright J.Hannan-Briggs and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Luke’s Church an der Main Road in Stickney.
   © Copyright J.Hannan-Briggs and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

 

 

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/04/05/paul-verlaine-in-stickney-lincolnshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: