Die World Dock Pudding Championships in Mytholmroyd (West Yorkshire)

Mytholmroyd (West Yorkshire) und der River Calder, an dessen Ufer das Wildgemüse wächst.    © Copyright JThomas and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Mytholmroyd (West Yorkshire) und der River Calder, an dessen Ufer das Wildgemüse wächst.
    © Copyright JThomas and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Am 17. April in diesem Jahr fanden wieder die World Dock Pudding Championships in Mytholmroyd in West Yorkshire statt. Im Community Centre der kleinen Stadt, in der 1930 der Dichter Ted Hughes geboren wurde, fanden sich Männer und Frauen zusammen, die darum wetteiferten, wer den besten Dock Pudding zubereiten kann. Seit 1971 wird dieser in der Welt einmalige Wettbewerb ausgetragen, so dass der vielleicht etwas hochtrabende Titel „World Championships“ zutrifft, obwohl die Teilnehmer alle aus der Region stammen.

Was ist nun „Dock Pudding“? Es ist ein spezielles Frühstück, das gern hier in West Yorkshire zubereitet und gegessen wird. Hauptbestandteil ist besagter „dock“, ein Wildgemüse, das den lateinischen Namen Polygonum Bistorta hat und bei uns als Wiesenknöterich oder Schlangenknöterich bekannt ist. Diese Pflanze wächst im Tal des River Calder, der durch Mytholmroyd fließt. Außer  diesem Wildgemüse gehören in den Dock Pudding noch weitere Zutaten wie Zwiebeln und Haferflocken, aber jeder der Wettbewerbsteilnehmer hat da so sein spezielles Rezept, mit dem er/sie die Jury überzeugen will, dass sein/ihr Dock Pudding der leckerste ist. Ergänzt wird das Frühstück natürlich noch durch Eier, Schinken und/oder Würstchen.

Die Köchinnen und Köche bereiten ihre Dock Puddings auf offener Bühne zu, begleitet von der Blasmusik einer regionalen Kapelle. Der Jury werden die einzelnen Varianten hinter verschlossenen Türen vorgesetzt und sie probieren alle vom gleichen Teller, machen sich ihre Notizen und kommen dann am Ende (wenn sie alle pappsatt sind) zu einem gemeinsamen Ergebnis. Dieses wird dann verkündet und der Sieger bzw. die Siegerin erhält einen Pokal und wird zum World Champion ausgerufen. Wie das bei den Weltmeisterschaften in Mytholmroyd zugeht, zeigt dieser Film.

Robbie Coltrane schreibt in seinem Buch „B-Road Britain“ über seine Teilnahme an dem Wettbewerb.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/05/06/die-world-dock-pudding-championships-in-mytholmroyd-west-yorkshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: