The Chapel of St Peter-on-the-Wall bei Bradwell-on-Sea (Essex)

   © Copyright Hywel Williams and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

    © Copyright Hywel Williams and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Es gibt wohl kaum eine Kirche in England, die einsamer liegt als St. Peter-on-the-Wall, einige Kilometer von Bradwell-on-Sea in Essex direkt an der Themsemündung gelegen. Um dorthin zu gelangen, fährt man von Bradwell aus mit dem Auto zu einem kleinen Parkplatz, von dem man noch ein gutes Stück zu Fuß (etwa 15-20 Minuten) laufen muss.

Die Kapelle ist eines der ältesten kirchlichen Gebäude in England und wurde im Jahr 654 von dem angelsächsischen Mönch und Bischof von Northumbria St. Cedd gegründet.

St. Peter ist immer geöffnet und ist zu einer kleinen Pilgerstätte für Menschen aus der ganzen Welt geworden. An jedem ersten Wochenende  im Juli findet hier das Bradwell Festival statt; in diesem Jahr am 2. und 3. Juli und es steht unter dem Motto „Connect, Celebrate“.

Im Sommer werden an jedem Sonntagabend um 18.30 Uhr „Summer Sunday Evening Services“ abgehalten, aber da die Kapelle immer geöffnet ist, kann man jederzeit auch für sich selbst die Ruhe und die Atmosphäre dort genießen.

Geisterjäger haben in der Vergangenheit diese einsame Kirche auch aufgesucht, denn es heißt, St. Peter sei „haunted„. Hier ist ein kleiner Film darüber.

   © Copyright John Salmon and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

  © Copyright John Salmon and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

   © Copyright John Salmon and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

    © Copyright John Salmon and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 20. Mai 2016 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/05/20/the-chapel-of-st-peter-on-the-wall-bei-bradwell-on-sea-essex/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] dieser Kapelle – gefunden auf Ingos England-Blog – würde ich auch gern mal […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: