The House That Moved – Ein Tudorhaus in Exeter, das umziehen musste

   © Copyright Chris Downer and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

   © Copyright Chris Downer and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

In der West Street Nummer 24 in Exeter (Devon) steht ein uraltes Tudorhaus („The House That Moved„), das nach Schätzung von Experten im frühen 16. Jahrhundert gebaut worden ist, manche halten es noch für wesentlich älter. Den größten Teil seines Daseins verbrachte das Haus aber nicht an dieser Stelle, sondern etwa 70 Meter entfernt, an der Edmond Street, die es heute nicht mehr gibt. Wie kam es nun zu diesem Umzug?

Exeter wurde im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen bombardiert, wodurch viele historische Gebäude zerstört wurden. Nach dem Krieg zogen sich die Wiederaufbauarbeiten mehrere Jahre hin; ein neues Straßensystem entstand, darunter eine innere Ringstraße (der Western Way), dem weitere alte Häuser zum Opfer fielen. So sollte auch das Fachwerkhaus an der Edmond Street abgerissen werden, das den Bauarbeiten im Wege stand. Da der Zustand des Gebäudes sowieso ziemlich desolat war, dachten sich die Stadtplaner, weg damit, doch sie hatten nicht mit einer Gruppe von Archäologen gerechnet, denen es gelang, das Haus kurz vor dem geplanten Abriss unter Denkmalschutz zu stellen. Was nun? Die Straße musste gebaut, das Haus durfte aber nicht abgerissen werden? Man entschloss sich kurzerhand das alte Gebäude 70 Meter zu versetzen. Das war aber nicht so ohne weiteres zu bewerkstelligen, denn zu dem neuen Standort an der West Street ging es bergauf, bis zu 10% Steigung hatte die Straße. Doch eine Londoner Spezialfirma bekam das hin. Am 9. Dezember 1961 begann der Umzug des 20 Tonnen schweren Gebäudes, der sechs Tage dauern sollte. Hydraulische Hebevorrichtungen sorgten dafür, dass das auf Schienen gesetzte Haus immer genau in der Waagerechten blieb, eine Winde zog es im Schneckentempo den Hang hinauf. Schließlich erreichte das Fachwerkhaus den vorgesehenen neuen Standort und mit einem tiefen Seufzer (so stelle ich mir das jedenfalls vor) ließ es sich dort, hoffentlich für immer, nieder.

Heute finden wir in den historischen Räumen des Erdgeschosses ein Brautmodengeschäft namens Pirouette. Wer sich The House That Moved einmal ansehen möchte: Es liegt südwestlich der Kathedrale, direkt gegenüber der Kirche St Mary Steps am Ende der West Street und nur einen Steinwurf von der Straße entfernt, wegen der es seinen alten Standort verlassen musste, des Western Way (A 3015).

Hier ist ein alter Film, der den Umzug aus dem Jahr 1961 zeigt.

The House That Moved und die Kirche St Mary Steps.    © Copyright Derek Harper and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The House That Moved und die Kirche St Mary Steps.
  © Copyright Derek Harper and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 10. Juli 2016 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/07/10/the-house-that-moved-ein-tudorhaus-in-exeter-das-umziehen-musste/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: