Norwich und Nottingham – Zwei UNESCO Cities of Literature

The Forum, in dem die Norwich Millennium Library untergebracht ist.   © Copyright N Chadwick and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Forum, in dem die Norfolk and Norwich Millennium Library untergebracht ist.
   © Copyright N Chadwick and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Seit dem Jahr 2004 ernennt die UNESCO jährlich sogenannte Cities of Literature; dreimal ist Städten im Vereinigten Königreich diese Ehre zuteil geworden: Edinburgh (2004) in Schottland und Norwich (2012) und Nottingham (2015) in England. Um zur UNESCO Stadt der Literatur ernannt zu werden, müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden, darunter:

  • Es müssen Bibliotheken, Buchhandlungen und private/öffentliche Kulturinstitutionen vor Ort sein, die sich intensiv mit inländischer/ausländischer Literatur beschäftigen
  • Literatur, Theater und Dichtkunst müssen in der Stadt eine herausgehobene Rolle spielen.
  • Literaturfestivals und vergleichbare kulturelle Aktivitäten sollten angeboten werden.
  • Das Verlagswesen muss in der Stadt eine überdurchschnittliche Rolle spielen.

Norwich in der Grafschaft Norfolk erfüllte diese und weitere Kriterien spielend. Beispiele dafür sind u.a.:
Die Norfolk and Norwich Millennium Library gehört zu den beliebtesten öffentlichen Bibliotheken des Landes.
Die Buchhandlungen Waterstones und The Book Hive führen das ganze Jahr über literarische Veranstaltungen durch.
Auch der 1943 gegründete Norwich Writers Circle ist literarisch sehr aktiv und präsentiert monatlich Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen.
Das Writers‘ Centre Norwich fördert das kreative Schreiben lokaler Autoren und führt u.a. Schreibwerkstätten und Lesungen durch und organisiert das internationale Worlds Literature Festival.
Dieser Film zeigt einige Stellungnahmen Einheimischer zu der Auszeichnung der UNESCO.

Wie sieht es nun in Nottingham aus, der zweiten englischen UNESCO City of Literature?
Nottingham war die Heimat einiger literarischer Größen wie D. H. Lawrence, Lord Byron und Alan Sillitoe; aber auch eine Vielzahl weniger bekannter Autoren waren/sind hier zuhause.
Die Stadt unterhält viele Gruppierungen, die sich mit kreativem Schreiben befassen.
Nottingham hat sich aktiv für die Verbesserung der Bildung in der Bevölkerung eingesetzt.
Das 1948 gegründete Nottingham Playhouse hat sich einen sehr guten Ruf erworben.

Auch dieser Film zeigt Stellungnahmen einiger Nottinghamer aus der literarischen Szene der Stadt.

In diesem Sommer gab jede der UNESCO Cities of Literature eine Leseempfehlung ab; die von den beiden englischen Städten sind:
Sarah Perry: The Essex Serpent (Norwich). Sarah wurde 1979 in Essex geboren, lebt aber in Norwich. Sie war UNESCO World City of Literature Writer in Residence in Prag.
Kim Slater: Smart (Nottingham). Das Buch wurde unter dem Titel „Smart oder Die Welt mit anderen Augen“ ins Deutsche übersetzt. Kim wurde in Nottingham geboren und lebt dort auch.

P.S. Die bisher einzige deutsche Stadt, die zur UNESCO City of Literature ernannt wurde, ist Heidelberg (2014).

Das Nottingham Playhouse Theatre.    © Copyright Stephen Richards and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Nottingham Playhouse Theatre.
   © Copyright Stephen Richards and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 31. Juli 2016 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/07/31/norwich-und-nottingham-zwei-unesco-cities-of-literature/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: