British Airways i360 – Die neue Attraktion im Seebad Brighton

Der Turm mit seiner Kapsel kurz vor der Fertigstellung. Author: Sludge G. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Der Turm mit seiner Kapsel kurz vor der Fertigstellung.
Author: Sludge G.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Bei meinem letzten Besuch im Seebad Brighton war noch nichts von den Bauarbeiten zum geplanten Turm British Airways i360 zu sehen, nur einige große Plakate wiesen auf einen ungewissen Baubeginn hin. Heute, am 4. August 2016, ist es nun soweit, der 162 Meter hohe Superturm wird eröffnet. Gegenüber den Ruinen des abgebrannten West Piers steht die neue Besucherattraktion Brightons, die sicherlich viele Touristen aus aller Welt anziehen wird, bietet sie doch einige Superlative. British Airways i360 ist die erste „vertical cable car“ der Welt und der weltweit höchste sich bewegende Aussichtsturm. In einer 93 Tonnen schweren Glaskapsel gleiten die bis zu 200 Fahrgäste in 20 Minuten von der „Talstation“ bis zum „Gipfel“ und haben dabei eine grandiose 360 Grad Aussicht, die bei gutem Wetter bis zu 40 Kilometer weit reichen kann. Die abendlichen Fahrten nach 18 Uhr dauern 30 Minuten, dann ist die Sky Bar geöffnet, an der man ein Glas englischen Sekt oder ein Real Ale trinken und dabei die Sicht auf die Küste von Sussex und das Meer genießen kann.

Geplant wurde der Turm von dem Londoner Architektenbüro Marks Barfield, das auch schon das London Eye auf der Themse entworfen hat. Gewisse Ähnlichkeiten der Riesenkapsel in Brighton und den kleineren Londoner Riesenradkapseln sind zu erkennen.

Das £46 Millionen teure Gebäude soll nach Planungen der Betreiber über 700 000 zahlende Touristen anlocken, die bereit sind, £15 für eine Fahrt auszugeben, Kinder zahlen die Hälfte. Wer möchte kann die komplette Kapsel für private Feiern mieten und man kann sich in luftiger Höhe auch das Ja-Wort geben.

Was der Besucher noch wissen sollte: Der Turm ist sonntags bis donnerstags von 10 Uhr bis 22 Uhr in Betrieb, freitags und samstags bis 23 Uhr. Ab Windstärke 8 wird der Betrieb eingestellt.

Auch das etwas heruntergekommene Umfeld des Strandes am West Pier, der übrigens vor 150 Jahren eröffnet wurde, hat man im Zuge des Turmbaus aufgehübscht. Dort entstanden/entstehen Restaurants und Läden, weg sind die hässlichen, verbarrikadierten ehemaligen Strandgebäude.

Doch nicht alle Bewohner Brightons sind mit ihrer neuen Attraktion einverstanden; Widerstand regte sich bereits und so betitelte man den i360 schon als „iSore“ und „horrendous thing in the sky“. Hannah Brackenbury nahm sogar einen Protestsong auf, den sie „Grey Big Pole“ nannte und in dem sie davon träumt, dass der Blitz in den Turm einschlägt und er zusammenstürzt.

Heute nun um 22 Uhr startet die Eröffnungsfeier mit einem Feuerwerk und einer Illumination des Turmes.

Dieser Film
zeigt den neuen Turm, von einer Drohne aus gefilmt.

   © Copyright James Emmans and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

   © Copyright James Emmans and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Plakat am West Pier zeigte bei meinem Besuch im Januar 2012 schon wie der Turm einmal aussehen sollte. Eigenes Foto.

Dieses Plakat am West Pier zeigte bei meinem Besuch im Januar 2012 schon wie der Turm einmal aussehen sollte.
Eigenes Foto.

So sah es damals aus am Strand aus. Eigenes Foto.

So sah es damals am Strand aus, wo jetzt der Turm steht.
Eigenes Foto.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/08/04/british-airways-i360-die-neue-attraktion-im-seebad-brighton/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: