Newton Abbot (Devon) im Zweiten Weltkrieg – Ziel vieler deutscher Bombenangriffe

Newton Abbot Railway Station, Ziel der Angriffe vom 20. August 1940.   © Copyright Mike Crowe and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Newton Abbot Railway Station, Ziel der Angriffe vom 20. August 1940.
   © Copyright Mike Crowe and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Newton Abbot, eine Kleinstadt am südöstlichen Rand des Dartmoors in Devon gelegen, war im Zweiten Weltkrieg mehrfach das Angriffsziel deutscher Bombenflugzeuge; man spricht von 65 Angiffen, bei denen 22 Menschen ums Leben kamen und 90 verletzt wurden. Warum gerade Newton Abbot in der tiefen Provinz im Südwesten des Landes?

Die Stadt lag an einer wichtigen Eisenbahnlinie, die London und mehrere Militärstützpunkte mit Plymouth verband, deren Naval Dockyards eine strategische Bedeutung hatten, und genau diese Schienenverbindung wollten die deutschen Bomberbesatzungen zerstören und unterbrechen.

Am 20. August 1940 erlebte die Stadt die schwersten Angriffe, bei denen 15 Zivilisten, die sich gerade auf dem Bahnhof aufgehalten hatten, getötet und viele Menschen verletzt wurden. Zu den Opfern zählten auch zwei Kinder, die sechsjährige Dilys Adams und der neunjährige Kenneth Maunder. Der Bahnhof war das eigentliche Ziel, doch auch die umliegenden Straßen wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden war groß mit vielen zerstörten Lokomotiven und Eisenbahnwagen. Die deutsche Besatzung der Flugzeuge warf nicht nur Bomben ab, sondern setzte zusätzlich noch Maschinengewehre ein. War das wirklich nötig? Hätte man nicht stattdessen die Schienen außerhalb des bewohnten Gebiets zerstören können? Es war doch eigentlich klar, dass bei den Angriffen hauptsächlich Zivilisten zu Schaden kommen würden.

Nach diesem schrecklichen 20. August kam Newton Abbot aber nicht zur Ruhe; im Oktober, November und Dezember folgten weitere Bombenabwürfe und in den Jahren 1941 und 1942 ging es weiter. Am 17. Mai 1941 wurde ganz in der Nähe des Pen Inns (aus dem kürzlich eine Toby Carvery geworden ist) an der Torquay Road eine riesige Bombe abgeworfen, die glücklicherweise nur einen leichten Sachschaden hervorrief. Am 25. April 1942 gerieten die Straßen um den Devon Square bei einem nächtlichen Angriff in das Fadenkreuz der deutschen Bomber, wobei fünf Menschen getötet und viele Wohnhäuser und Geschäfte starke Schäden erlitten.
Kurz vor Weihnachten, am 20. Dezember 1942, flogen wieder deutsche Kampfflugzeuge über die Region, die das kleine Dorf Ipplepen bei Newton Abbot angriffen, wobei der Kirchturm von St Andrew’s zerstört wurde (warum??).

Hier am Pen Inn an der Torquay Road schlug eine besonders schwere Bombe ein.   © Copyright Scriniary and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hier am Pen Inn an der Torquay Road schlug am 17. Mai 1941 eine besonders schwere Bombe ein.
   © Copyright Scriniary and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Diese Region um den Devon Square wurde am von deutschen Bmben getroffen.   © Copyright Robin Stott and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Diese Region um den Devon Square wurde am 25. April 1942 von deutschen Bomben getroffen.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Robin Stott and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der Kirchturm von St Andrew's in Ipplepen wurde stark beschädigt.    © Copyright Paul Hutchinson and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der Kirchturm von St Andrew’s in Ipplepen wurde am 20. Dezember 1942 stark beschädigt.
    © Copyright Paul Hutchinson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 12. August 2016 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/08/12/newton-abbot-devon-im-zweiten-weltkrieg-ziel-vieler-deutscher-bombenangriffe/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: