Bobby Moore (1941-1993) – Einer der ganz großen englischen Fußballspieler, der heute noch verehrt wird

Die Bobby Moore-Statue vor dem Londoner Wembley-Stadion.   © Copyright Basher Eyre and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Bobby Moore-Statue vor dem Londoner Wembley-Stadion.
   © Copyright Basher Eyre and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Am 30. Juli in diesem Jahr jährte sich zum fünfzigsten Mal das berühmt(berüchtigte) Endspiel der Fußballweltmeisterschaft, das England gegen Deutschland im Londoner Wembley-Stadion gewann. Über das von Geoff Hurst erzielte (oder auch nicht erzielte) Tor wird noch heute gestritten und ist als „Wembley-Tor“ in die Sportgeschichte eingegangen. Kapitän der englischen Nationalmannschaft war damals Robert Frederick Chelsea Moore, besser bekannt als Bobby Moore, ein gebürtiger Londoner, der zu den ganz Großen im europäischen Fußball gehört. Sein Heimatverein war von 1958 bis 1974 der Club West Ham United, für den er 544 Spiele bestritt. Es folgten noch ein paar Jahre beim Londoner Rivalen FC Fulham und in der US-amerikanischen Liga, auch als Trainer war er noch eine Zeitlang tätig, doch sein Herz schlug in erster Linie für West Ham United, den Verein im Londoner East End. Am 24. Februar 1993 starb Bobby Moore leider schon viel zu früh an Krebs.

Auch 33 Jahre nach seinem Tod wird Bobby Moore noch heute verehrt. Vor wenigen Wochen wurde eine 97minütige Filmdokumentation veröffentlicht mit dem Titel „Bo66y – The Movie“ (wobei die beiden „b“s von Bobby durch die Zahl „66“, das Jahr der Fußball WM, ersetzt wurden), in der das Leben des Fußballspielers im Mittelpunkt steht. Hier ist der Trailer zu sehen.

Nur ein paar Schritte vom ehemaligen Stadion des West Ham United Football Clubs, Boleyn Ground oder auch Upton Park genannt, das in diesem Jahr geschlossen wurde, weil der Verein ins nahegelegene Olympiastadion in Stratford gezogen ist, steht ein Denkmal am Beginn der Green Street, das Geoff Hurst, Martin Peters und Ray Wilson zeigt, die Bobby Moore auf den Schultern tragen. Die fünf Meter hohe Statue wurde im April 2003 eingeweiht, in Anwesenheit einiger der damaligen WM-Teilnehmer.

Vor dem neuen Wembleystadion in London steht ein weiteres Bobby Moore-Denkmal, das im Mai 2007 von Sir Bobby Charlton enthüllt wurde (und der 1966 bei der Fußball WM an der Seite von Moore kämpfte) und das die etwas bombastische Inschrift trägt:

„Immaculate footballer, Imperial defender, Immortal hero of 1966, First Englishman to raise the World Cup aloft, National treasure, Master of Wembley, Lord of the game, Captain extraordinary, Gentleman for all time“.

Aus Anlass des 50. Jahrestages des Gewinns der Fußballweltmeisterschaft hat die Greene King Brauerei in Bury St Edmunds (Suffolk) ein Bier auf den Markt gebracht, das sie „Bo66y – Bobby Moore’s Best“ („Celebrating 1966“) genannt hat und das witzigerweise 4,2% Alkoholgehalt hat; 4:2 endete damals das WM-Finale England gegen Deutschland.

Die Statue in der Nähe des ehemaligen Stadion von West Ham United mit Martin Peters, Geoff Hurst, Bobby Moore und Ray Wilson. This work has been released into the public domain.

Die Statue in der Nähe des ehemaligen Stadions von West Ham United mit Martin Peters, Geoff Hurst, Bobby Moore und Ray Wilson (von links nach rechts).
This work has been released into the public domain.

So gedachte man an den 20. Jahrestag von Bobby Moores Tod im Boleyn-Stadion des Westham United.   © Copyright Robin Sones and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

So gedachte man des 20. Jahrestags von Bobby Moores Tod im Boleyn Ground von West Ham United.
    © Copyright Robin Sones and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

 

 

Published in: on 26. August 2016 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/08/26/bobby-moore-1941-1993-einer-der-grossen-englischen-fussballspieler-und-wie-er-heute-noch-verehrt-wird/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: