Rudyard Lake – Ein Erholungsgebiet in Staffordshire und Namensgeber eines berühmten Schriftstellers

   © Copyright Colin Park and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Park and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

An einem schönen Sommertag zur Zeit Königin Victorias gingen John Lockwood Kipling und Alice Macdonald am Rudyard Lake in Staffordshire spazieren. Der junge Mann fiel dort auf die Knie und bat Alice, ihn zu heiraten. Die junge Frau sagte freudig ja. Als am 30. Dezember 1865 in Bombay ihr Sohn geboren wurde, nannte das junge Paar ihn Rudyard mit Vornamen, in Erinnerung an den schönen Tag am See. Rudyard Kipling wurde später zu einem der bekanntesten Schriftsteller Englands.

Der Rudyard Lake ist ein Stausee, der Ende des 18. Jahrhunderts von John Rennie angelegt wurde, in erster Linie, um den Caldon Canal, ein Teilstück des Trent & Mersey Canals, mit genügend Wasser zu versorgen, denn hier gab es häufig Probleme mit dem Wasserstand.

Der See liegt sehr ruhig, nicht weit von der A 523 entfernt, die die Orte Leek und Macclesfield miteinander verbindet, und es ist heute ein Naherholungsgebiet für den Großraum Manchester.
Der Rudyard Lake Trust kümmert sich um das Wohlergehen des Gebietes und die League of Friends versuchen durch Spendenaktionen Aktivitäten am See zu unterstützen. So haben sie beispielsweise ein kleines Ausflugsboot namens „Honey“ gekauft, mit dem Rundfahrten durchgeführt werden.

The hidden gem of the Staffordshire Moorlands“ bietet also alles, was man sich zur Erholung wünscht: Angeln, Kayakfahrten, Segelbootrips und Naturbeobachtungen. Informieren kann man sich darüber im eigens eingerichteten Visitor Centre am Südende des Sees.

Hier sind in einem Film einige stimmungsvolle Herbstimpressionen vom Rudyard Lake eingefangen.

Im Jahr 2006 spielte sich eine ungewöhnliche „Regatta“ auf dem Rudyard Lake ab, als Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May von der BBC-Sendung „Top Gear“ versuchten, mit umgebauten Autos über den See zu fahren. Hier ist der Film zu sehen.

   © Copyright Jonathan Hutchins and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Jonathan Hutchins and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 29. Dezember 2016 at 02:00  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2016/12/29/rudyard-lake-erholungsgebiet-in-staffordshire-und-namensgeber-eines-beruehmten-schriftstellers/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ich habe mich schon oft gefragt, wie Kipling zu seinem nicht alltäglichen Vornamen kam…! Etymologie hin oder her – jetzt weiss ich es! „Ingos England-Blog“ bildet einfach in jeder Beziehung weiter! Wer übrigens von Kipling mal was anderes lesen möchte, als *Kim“ oder sein „Dschungelbuch“, dem lege ich seine soeben vollständig ins Deutsche übersetzten und im Mare Verlag in bibliophiler Aufmachung herausgegebenen Reisebeschreibungen „Von Ozean zu Ozean“ sehr ans Herz! An dieser Stelle nöchte ich allen Lesern und insbesondere dem Macher von „Ingos England-Blog“ einen guten Rutsch und für das neue Jahr alles Gute wünschen!

    • Ganz herzlichen Dank für den interessanten Kommentar zu Rudyard Kipling!! Auch Ihnen alles Gute für das neue Jahr und herzliche Grüße in die Schweiz.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: