Pontins Holiday Parks – Eine aussterbende Spezies?

   © Copyright Eirian Evans and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Eirian Evans and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

1936 gründete der Unternehmer Billy Butlin in Skegness (Lincolnshire) einen Ferienpark, der es Familien mit einem nicht allzu großen Einkommen ermöglichen sollte, dort eine Zeit lang Urlaub zu machen. Es folgten weitere Anlagen, von denen heute noch die in Skegness und die in Minehead (Somerset) und Bognor Regis (West Sussex) übriggeblieben sind. Viele mussten geschlossen werden, da sich das britische Urlaubsverhalten geändert hatte und der Reiz, lieber mit einer Billig-Fluglinie nach Südeuropa zu reisen und dort bei garantiert schönem Wetter seine Ferien zu verbringen, deutlich stärker geworden war.

Zehn Jahre nach der Gründung der Butlin Holiday Camps eröffnete Fred Pontin (1906-2000) eine nach ähnlichem Prinzip aufgebaute Anlage in Brean Sands bei Weston-super-Mare in der Grafschaft Somerset; weitere 29 sollten folgen. Die Familien amüsierten sich in den Pontins Camps, es gab bunte Unterhaltungsprogramme, das Meer lag immer gleich nebenan.

Doch wie die Butlins-Ferienanlagen hatten auch die von Pontins mit der geänderten Urlaubskultur der Inselbewohner zu kämpfen, die Belegungszahlen gingen zurück und so wurde die Firma immer wieder an andere Gesellschafter verkauft. Die Großbrauereien Bass und Scottish & Newcastle versuchten sich daran, stießen Pontins aber bald wieder ab. Viele der Anlagen mussten geschlossen werden, übriggeblieben sind heute noch ganze sechs, die in Brean Sands gibt es noch und dann jeweils eine in Camber Sands (East Sussex), Pakefield (Suffolk), Prestatyn Sands (Nord-Wales), Sand Bay (Somerset) und Southport (Merseyside).

Geschlossen wurden die Pontins Holiday Parks u.a. in Blackpool, Hemsby (Norfolk), St Mary’s Bay bei Brixham (Devon) und Middleton in Lancashire. Zurück blieben langsam vor sich hin rottende Gebäude, die dann irgendwann einmal abgerissen wurden; ein trauriger Anblick wie die Fotos unten zeigen.

Wie es in einem Pontins heute zugeht, zeigt dieser Film am Beispiel der Ferienanlage in Pakefield.

Das Buch zum Artikel:
Peter Willsher: Fred Pontin – The Man & His Business. The Authorised Biography of Sir Fred Pontin. St David’s Press 2002. 350 Seiten. ISBN 978-1902719221.

Die Pontins in Camber Sands.    © Copyright N Chadwick and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Pontins Holiday Park in Camber Sands (East Sussex).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright N Chadwick and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

So sah die aufgegebene Anlage in Blackpoll aus, bevor sie abgerissen wurde.   © Copyright Terry Robinson and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

So sah die aufgegebene Anlage in Blackpool aus, bevor sie abgerissen wurde.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Terry Robinson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die traurigen Ruinen des Feriencamps in Middleton (Lancashire).   © Copyright Ian Taylor and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die traurigen Ruinen des Feriencamps in Middleton (Lancashire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian Taylor and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

...und so sah die Ferienanlage in St Mary's Bay in Devon einige Zeit nach der Schließung aus.   © Copyright David Williams and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

…und so sah die Ferienanlage in St Mary’s Bay in Devon einige Zeit nach der Schließung aus.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Williams and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 3. Januar 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2017/01/03/pontins-holiday-parks/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: