Hull – UK City of Culture 2017

Hull begrüßt das Jahr 2017.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian S and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Kingston upon Hull oder kurz Hull im East Riding of Yorkshire ist eine Stadt, die immer wieder versucht, ihren nicht besonders guten Ruf zu verbessern. Ihr scheint das mittlerweile auch zu gelingen, denn in diesem Jahr wurde die 260 000-Einwohner beherbergende Stadt zur UK City of Culture ausgerufen. Die Region Derry/Londonderry in Nordirland war 2013 die erste City of Culture, nach vier Jahren folgt nun Hull. Die Städte, die diese Ehrung erfahren, dürfen den Titel jeweils ein Jahr lang tragen. Hull konnte sich gegen die Mitbewerber Dundee in Schottland, Swansea Bay in Wales und Leicester in England durchsetzen. Durch diese Auszeichnung erhofft man sich, dass die Städte und die Regionen einen wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Anschub bekommen.

Die Verantwortlichen in der Stadt Hull haben sich für dieses Jahr einiges ausgedacht. Schon der Jahresbeginn wurde in großem Stil mit einem Feuerwerk und einer Lightshow begonnen. Jedes Quartal steht unter einem anderen Motto. Von Januar bis März hieß es „Made in Hull“ mit dem Schwerpunkt „to show people what Hull is really made of and the many incredible things Hull has made for the world“. In dem künstlerischen Projekt „Hullywood Icons“ von Quentin Budworth stellen Bewohner der Stadt Filmszenen nach wie dieser Film zeigt.

Die zweite Saison von April bis Juni nennt sich „Roots and Routes“ und stellt Hull als Stadt des Wandels vor, als Einfallstor für Europa und als Stadt mit internationalem Flair.

Die Zeit von Juli bis September steht unter dem Motto „Freedom“ und stellt die Themen Emanzipation und soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt. Höhepunkt in diesem Quartal dürfte das dreitägige Freedom Feastival sein, das vom 3. bis zum 5. September stattfindet.

Tell the World“ heißt es von Oktober bis Dezember und in diesen Monaten geht es um die Zukunft der Stadt Hull. „We’ll look at how Hull is redefining itself as a key city within the North; a place reborn, with the voice and confidence of a city on the up.“

Das Angebot an kulturellen Veranstaltungen ist riesig; allein für heute, den 16. Mai, habe ich 27 Aktionen gezählt. Ich hoffe, dass Hull durch die Ernennung zur UK City of Culture endgültig das Image des Schmuddelkindes hinter sich gelassen hat. Unter den Top 50 der „Crap Towns“ ist die Stadt  schon nicht mehr zu finden.

Die Bewerber für die UK City of Culture 2021 stehen schon in den Startlöchern; dazu gehören u.a. Coventry, Hereford, Sunderland und Wells.

Hull City Hall illuminiert.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian S and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das City of Culture Logo in den Queens Gardens.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian S and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Eine Kunstinstallation im Rahmen des Kulturprogramms.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Croft and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

 

Published in: on 16. Mai 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2017/05/16/hull-uk-city-of-culture-2017/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: