Yew Trees – Uralte Eibenbäume

Der berühmte Ankerwycke Yew Tree in Berkshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Stefan Czapski and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Mit dem Thema „Yew trees„, also Eiben (Taxus baccata), habe ich mich in meinem Blog schon einige Male beschäftigt; so stellte ich die Yew Tree Avenue von Clipsham Hall (Rutland) vor, die Ankerwycke Yew bei Wraysbury (Berkshire) und die Crowhurst Yew in Crowhurst (Surrey). Diese Bäume können uralt werden, einige reichen in die Zeit von Christi Geburt zurück und als man zur Jahrtausendwende dessen 2000. Geburtstag feierte, startete in Großbritannien das Yews for the Millennium Project. Die Conservation Foundation sammelte Ableger von Eiben, die bereits zu Christi Geburt existierten und davon gab es nicht wenige. Über 8000 dieser Ableger kamen zusammen, die an Kirchen verteilt und dort wieder eingepflanzt wurden. Nach Schätzungen könnten im Jahr 3000 etwa 5% dieser neugepflanzten Eiben noch am Leben sein.

Auch die Ancient Yew Group beschäftigt sich intensiv mit diesen schönen Bäumen. Ihre Aufgabe ist „to protect and manage ancient yews“. Die Herzen der Mitglieder dieser Vereinigung bluten, wenn sie hören, dass eine der alten Eiben von einem Sturm umgekippt oder, schlimmer noch, von Menschenhand gefällt wurde.

Das Alter der Eiben wird in Kategorien eingeteilt, wobei „Notable Yews“ (N) zwischen 300 und 600 Jahre alt sind, „Veteran Yews“ (V) zwischen 500 und 1200 Jahre und „Ancient Yews“ (A) mindestens 800 Jahre alt sind.  Im Gegensatz zu Deutschland steht die Taxus baccata in Großbritannien nicht auf der „List of Endangered Species“.

Dieser Film stellt die Eibe, „The Sacred Tree“, vor.

Hier sind einige Beispiele für Eiben der Kategorie „A“, die also über 800 Jahre alt sind:

Auf dem Kirchhof von St Mary’s in Aldworth (Berkshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Bill Nicholls and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Mary’s in Langley Marish (Berkshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Stefan Czapski and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Beltingham Yew auf dem Kirchhof von St Cuthbert’s in Beltingham (Northumberland).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mike Quinn and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Mary’s Churchyard in Lytchett Matravers (Dorset).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Maigheach-gheal and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 20. Mai 2017 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2017/05/20/yew-trees-uralte-eibenbaeume/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Meine Lieblingsbäume! Leider vom Aussterben bedroht.

  2. In der Schweiz gibt es bei Heimiswil die sog. 1’000-jährige Eibe. In Wirklichkeit ist sie „erst“ ca. 450 Jahre alt. Beeindruckend ist sie aber ohnehin wegen ihrer mächtigen Kronen und dem Stammumfang von 6,80 Metern. https://einfachnachhaltig.net/2017/10/15/die-eibe-von-heimiswil/ Liebe Grüsse, Nicole

    • Hallo Nicole,
      vielen Dank für Deinen ergänzenden Kommentar!!
      Viele Grüße!
      Ingo


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: