Der Elgar-Freundeskreis Deutschland – Hier haben sich Verehrer des englischen Komponisten zusammengefunden

Mit freundlicher Genehmigung des Elgar-Freundeskreises.

Vor einigen Jahren schrieb ich in meinem Blog schon einmal über das Elgar Birthplace Museum in Lower Broadheath (Worcestershire), das zurzeit geschlossen ist und in das Management des National Trusts übergeben wird. Sir Edward Elgar (1857-1934) hat immer noch eine große Anhängerschaft im Land, und die Elgar Society ist die größte Gesellschaft Großbritanniens, die sich einem einzigen Komponisten widmet.

In Deutschland kennt man ihn überwiegend durch den „Pomp & Circumstance March No. 1„, einer der Höhepunkte der jährlichen „Last Night of the Proms“, die auch im deutschen Fernsehen gezeigt wird. Seit einiger Zeit haben sich auch hierzulande Verehrer des Komponisten zusammengefunden und den Elgar-Freundeskreis Deutschland gegründet, der stolz darauf sein kann, über zwei hochkarätige Schirmherren zu verfügen, nämlich den Dirigenten und Pianisten Daniel Barenboim und den Opernintendanten Sir Peter Jonas.

Welche Aufgaben hat sich nun der deutsche Freundeskreis gesetzt? Ein Flyer gibt Auskunft: Er „unterstützt Aufführungen von Kompositionen Sir Edward Elgars in Deutschland und hilft bei der Vermittlung von Förderung, bietet kostenlose Vorträge, Pre-Concert-Talks, Seminare und Materialien, veröffentlicht den Newsletter Mr Phoebus mit Neuigkeiten zu Konzerten, Konzertberichten, Buchbesprechungen und Konzertkritiken, gibt den Freunden der Musik Sir Edward Elgars in Deutschland sowie im deutschsprachigen Raum ein Forum und ist Ansprechpartner für jeden, der sich für Elgars Leben und Werk interessiert und mehr erfahren will“.

Den Vorsitzenden des Freundeskreises, Wolfgang-Armin Rittmeier, konnte ich vor einigen Tagen bei seinem Vortrag über das Leben und das Werk Edward Elgars kennenlernen, wobei auch Ausschnitte aus den „Enigma-Variationen“ und „The Dream of Gerontius“ zu hören waren.

Die Webseiten des Elgar-Freundeskreises bieten eine Fülle von Informationen, sie enthalten eine sehr ausführliche Diskografie, eine Bibliografie wird gerade bearbeitet. Noch ein Wort zum Namen des Newsletters, der sich „Mr Phoebus“ nennt. Er bezieht sich auf ein Fahrrad, das Elgar im Jahr 1900 erwarb, ein Royal Sunbeam, das er sehr liebte. Zu sehen sind beide, Komponist und Fahrrad, als Statue vor der Kathedrale von Hereford (Herefordshire).

Hier ist der erste Teil einer Filmdokumentation über Sir Edward Elgar, die Ken Russell 1962 für die BBC erstellte.

Sir Edward Elgar und Mr Phoebus vor der Kathedrale von Hereford.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Gordon Hatton and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Grabstein Sir Edward Elgars und seiner Frau Caroline Alice auf dem Kirchhof von St Wulstan’s in Little Malvern (Worcestershire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Bob Embleton and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 21. Mai 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2017/05/21/der-elgar-freundeskreis-deutschland-hier-haben-sich-verehrer-des-englischen-komponisten-zusammengefunden/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: