Die Engländer und ihr Problem mit dem Übergewicht – Wo wohnen die dicksten Menschen?

Blick auf Rotherham in South Yorkshire, die Stadt mit den meisten dicken Menschen.
Photo © Dave Bevis (cc-by-sa/2.0)

Bei meinen Besuchen in den USA fiel mir immer wieder auf, wie viele übergewichtige Menschen es dort gibt. In England sieht es diesbezüglich aber auch nicht viel besser aus. Nach Angaben von Public Health England, einer Behörde des Gesundheitsministeriums, haben zurzeit 64.8% aller Erwachsenen Gewichtsprobleme, 40,4% sind übergewichtig, 24,4% sogar fettleibig. Die Prognosen gehen dahin, dass noch vor dem Jahr 2050 die Hälfte aller Bewohner zu den Fettleibigen gehören. Die Verteilung der Dicken und der Dünnen über das Land ist recht unterschiedlich. Hier ist eine Übersicht:

Im Nordosten, im Nordwesten, in Yorkshire und in den Midlands wohnen die dicksten Menschen und in London und im Südosten diejenigen, die am wenigsten mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben. Die Stadt mit den meisten schwergewichtigen Menschen ist Rotherham in South Yorkshire; dort sind 76,2% der Bewohner entweder übergewichtig oder fettleibig. Südöstlich von Rotherham liegt Boston in der Grafschaft Lincolnshire, eine Stadt, die den traurigen Rekord hat, die meisten fettleibigen Menschen zu beherbergen: 34% aller Erwachsenen dort gehören in diese Kategorie. Weitere Ort mit besonders vielen dicken Menschen sind das Borough of Copeland in Cumbria, Doncaster in South Yorkshire, East Lindsey in Lincolnshire und der Distrikt von Ryedale in North Yorkshire.

Ganz anders sieht es in London aus. Dort scheinen sich die Menschen gesünder zu ernähren. 38.5 aller Londoner gelten als übergewichtig und 20% als fettleibig. Spitzenreiter unter den Londoner Bezirken ist Camden mit „nur“ 46,5% Dicken und Fettleibigen. Auch Kensington und Chelsea, die Tower Hamlets und Richmond-upon-Thames schneiden im nationalen Vergleich verhältnismäßig gut ab.

Ein Blick auf das benachbarte Schottland: Dort sieht es auch ziemlich finster aus, denn 27% aller Schotten gelten als fettleibig. Etwas besser ist es in Wales, wo 22% der Menschen in diese Kategorie gehören.

Ein Supermarkt in Boston (Lincolnshire) – Einkaufsziel der vielen fettleibigen Menschen, die hier leben.
Photo © James Emmans (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 30. Juli 2017 at 02:00  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2017/07/30/die-englaender-und-ihr-problem-mit-dem-uebergewichjt-wo-wohnen-die-dicksten-menschen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Es scheint, als ob die Briten mehr Fast-Food essen, je weiter nördlich sie leben. Vielleicht liegt es am Wetter…

    • Das ist eine durchaus mögliche Erklärung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: