Shaw’s Corner in Ayot St Lawrence (Hertfordshire) – Hier entstanden die meisten Werke von George Bernard Shaw

Shaw's Corner in Ayot St Lawrence.   © Copyright David Lally and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Shaw’s Corner in Ayot St Lawrence.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Lally and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Man muss nicht unbedingt ein glühender Verehrer von George Bernard Shaw und seiner Werke sein, um an Shaw’s Corner in dem kleinen abgelegenen Dorf Ayot St Lawrence im Herzen von Hertfordshire Gefallen zu finden, denn das Haus, in dem der berühmte Dramatiker von 1906 bis zu seinem Tod im Jahr 1950 lebte, ist idyllisch gelegen und hat einen hübschen Garten.

Das Haus wurde ursprünglich im Jahr 1902 als Pfarrhaus gebaut, war aber eigentlich viel zu groß für diesen Zweck, und so wurde es 1906 an Shaw vermietet, der es dann später kaufte.
Heute gehört Shaw’s Corner dem National Trust und man kann das Anwesen besichtigen. Wenn man das Haus betritt, hat es den Anschein, als wäre es noch bewohnt – Shaw’s Arbeitszimmer sieht aus, als ob es gerade eben noch benutzt worden wäre, im Kleiderschrank hängen noch seine Anzüge.

Am Ende des Gartens befindet sich Shaw’s rotierende Schreibhütte. Hierhin zog er sich zurück, wenn er in Ruhe arbeiten wollte und hier entstanden viele seiner Werke, die ihn berühmt gemacht haben, z.B. „Pygmalion“ für das er einen Oscar (Best Screenplay) erhielt, der im Haupthaus zu sehen ist. Mr. Shaw ließ hier auch ein Telefon installieren, das ihn mit seinem Personal verband. Wenn er keine Besucher empfangen wollte, wurde denen mitgeteilt, Mr. Shaw sei nicht im Hause, was ja auch der Wahrheit entsprach. Die Hütte im Garten war drehbar, so dass George Bernard Shaw sie jeweils nach den besten Lichtverhältnissen ausrichten konnte.

Shaw starb 1950 und auf seinen Wunsch hin wurde seine Asche, gemeinsam mit der seiner Frau Charlotte Payne-Townshend, die bereits 1943 gestorben war, in seinem Garten verstreut. In diesem historischen Film ist der Literat in Shaw’s Corner zu sehen.

Zu Ayot St Lawrence siehe auch meinen anderen Blogeintrag.

Das Buch zum Thema:
Michael Holroyd: Bernard Shaw – The One-Volume Definite Edition. Vintage 1998. 848 Seiten. ISBN 978-0099749011.

haws rotierende Schreibhütte im Garten von Shaw's Corner.   © Copyright Graham Hale and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Shaws rotierende Schreibhütte im Garten von Shaw’s Corner.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Graham Hale and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.