Der Granary Square in London und seine fernsteuerbaren Springbrunnen

Der Granary Square am Regent’s Canal im Londoner King’s Cross-Bereich ist in den letzten Jahren komplett umgestaltet worden. Ob das wirklich gelungen ist, sei dahingestellt.  Was aber wirklich schön ist, das sind die 1080 Springbrunnen, die einen großen Teil des Platzes einnehmen und die an warmen Sommertagen besonders bei Kindern beliebt sind. Man kann durch die Springbrunnenlandschaft waten und sich von den sprudelnden Wassern erfrischen lassen. Entworfen wurden die Granary Square Fountains vom The Fountain Workshop, der seinen Sitz in den Historic Dockyards in Chatham (Kent) hat. Die Spezialisten für Wasserspiele zeichnen auch verantwortlich für die nahegelegenen Anlagen am Pancras Square und Lewis Cubitt Square.

Jeder einzelne der 1080 Springbrunnen lässt sich individuell steuern und Computerprogramme sorgen dafür, dass die Wasserlandschaft ständig ihr Bild verändert, indem der Wasserdruck erhöht oder wieder gesenkt wird. Ein besonderes Schauspiel ergibt sich abends, wenn die Wasserspiele auch noch farbig erleuchtet werden.
Einmalig ist die Granary Squirt App, die man auf sein Smartphone herunterladen und damit die Springbrunnen selbst steuern und Wasserspiele generieren kann wie zum Beispiel „Snake“ wie dieser Film zeigt. Man darf das aber nur zwischen 16 Uhr und 17 Uhr tun. Kostenfreies WLAN ist hier auf dem Granary Square vorhanden.

Diese beiden Filme zeigen wie die Granary Square Fountains bei Tage und bei Nacht aussehen.

Published in: on 15. September 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: