Mein Buchtipp – Paul Gogarty: The Water Road – A Narrowboat Odyssey Through England

Foto meines Exemplares.

Foto meines Exemplares.

 

In einem früheren Blogeintrag stellte ich Paul Gogartys Buch „The Coast Road“ vor, in dem er seine Reise mit einem Wohnmobil entlang der englischen Küste beschreibt.
Gogarty hatte davor schon einmal eine Reise quer durch England unternommen und zwar mit einem Hausboot und diese Reise fand Niederschlag in seinem Buch „The Water Road: A Narrowboat Odyssey through England“.
In vier Monaten fuhr Paul Gogarty 900 Meilen auf englischen Kanälen, beginnend in London auf der Themse. Seine Fahrt mit einem „narrowboat“ führte ihn bis in den Norden Englands, wobei er u.a. den Grand Union Canal, den Oxford Canal und den Leeds & Liverpool Canal benutzte.
Die gemächliche Fahrt führte ihn durch Dutzende von Schleusen, verträumte Bilderbuch-Landschaften, durch nordenglische Städte, in denen er mit den Schattenseiten der Gesellschaft konfrontiert wurde (z.B. mit aggressiven Jugendlichen), und er begegnete vielen interessanten, hilfsbereiten und freundlichen Menschen.

„The Water Road“ führt den Leser in das „slow England„, abseits der Autobahnen und Schnellstraßen, in stimmungsvolle River-Pubs, in denen man mit anderen Menschen schnell ins Gespräch kommt.

Das bereits 2002 erschienene Buch ist nicht mehr lieferbar, aber antiquarisch leicht zu bekommen. Ich habe es mit sehr viel Vergnügen gelesen!

Paul Gogarty: The Water Road. Robson Books 2003. 364 Seiten. ISBN 1-86105-655-9.

Hausboote auf dem Grand Union Canal (hier bei Marsworth in Buckinghamshire).
Photo © Chris Reynolds (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 4. November 2017 at 02:00  Comments (4)