Mein Buchtipp – Paul Gogarty: The Water Road – A Narrowboat Odyssey Through England

Foto meines Exemplares.

Foto meines Exemplares.

 

In einem früheren Blogeintrag stellte ich Paul Gogartys Buch „The Coast Road“ vor, in dem er seine Reise mit einem Wohnmobil entlang der englischen Küste beschreibt.
Gogarty hatte davor schon einmal eine Reise quer durch England unternommen und zwar mit einem Hausboot und diese Reise fand Niederschlag in seinem Buch „The Water Road: A Narrowboat Odyssey through England“.
In vier Monaten fuhr Paul Gogarty 900 Meilen auf englischen Kanälen, beginnend in London auf der Themse. Seine Fahrt mit einem „narrowboat“ führte ihn bis in den Norden Englands, wobei er u.a. den Grand Union Canal, den Oxford Canal und den Leeds & Liverpool Canal benutzte.
Die gemächliche Fahrt führte ihn durch Dutzende von Schleusen, verträumte Bilderbuch-Landschaften, durch nordenglische Städte, in denen er mit den Schattenseiten der Gesellschaft konfrontiert wurde (z.B. mit aggressiven Jugendlichen), und er begegnete vielen interessanten, hilfsbereiten und freundlichen Menschen.

„The Water Road“ führt den Leser in das „slow England„, abseits der Autobahnen und Schnellstraßen, in stimmungsvolle River-Pubs, in denen man mit anderen Menschen schnell ins Gespräch kommt.

Das bereits 2002 erschienene Buch ist nicht mehr lieferbar, aber antiquarisch leicht zu bekommen. Ich habe es mit sehr viel Vergnügen gelesen!

Paul Gogarty: The Water Road. Robson Books 2003. 364 Seiten. ISBN 1-86105-655-9.

Hausboote auf dem Grand Union Canal (hier bei Marsworth in Buckinghamshire).
Photo © Chris Reynolds (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 4. November 2017 at 02:00  Comments (5)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2017/11/04/mein-buchtipp-paul-gogarty-the-water-road-a-narrowboat-odyssey-through-england/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. In meiner früheren Wahrnehmung war Frankreich immer das Kanal-Land „par excellence“. Seitdem ich mich aber vertieft mit Englands Industrie-, Kunst- und Sozial-Geschichte beschäftige und täglich in „Ingos England-Blog“ eintauche, weiss ich um die Bedeutung der englischen Kanäle. Schön, dass diese Kanäle hier immer wieder beschrieben und dort durch alle möglichen Enthusiasten, oftmals organisiert in „Societies“ und „Trusts“, unterhalten und am Leben erhalten werden. Eine empfehlenswerte Gesellschaft, die sich vor allem theoretisch mit dem Kanal- und Transportwesen in England auseinandersetzt, ist der „Railway & Canal Historical Trust“ (http://www.rchs.org.uk/)

  2. Lieber Ingo,
    zur Zeit lese ich dieses Buch mit grossem Interesse. Gogarty zeichnet da, so wie ich es sehe, ein sehenswertes und facettenreiches Bild vom England um die Jahrtausendwende: ein liebenswertes, fast idealtypisches „rural“ England [wenn man einmal von der damals grassierenden Maul- und Klauenseuche absieht] in Gegensatz zu einem duesteren, fast apokalyptischen und im Niedergang befindlichen postindustriellen.
    Danke fuer die Empfehlung. Meine Frau hat es uebrigens [ich hatte den Wunsch mal „anklingen“ lassen, wie ma so sagt] fuer weniger als 3 Pfund bekommen! Da waren die Lieferkosten hoeher als der Preis des Buches. 😉
    Liebe Gruesse,
    Pit

    • Hallo Pit,
      es freut mich sehr, dass Du an meinem Buchtipp Gefallen gefunden hast. Mir hat die Lektüre auch viel Spaß gemacht.
      Viele Grüße!
      Ingo

      • 🙂

  3. […] als Paul Gogarty (siehe dazu meinen Blogeintrag), der 900 Meilen auf englischen Kanälen gefahren ist, hat Steve Haywood  nur die Stecke Oxford […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: