Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Hedgerley in Oxfordshire

The Dean Cottages.
Photo © Andrew Smith (cc-by-sa/2.0)

Das Dorf Midsomer Parva steht im Mittelpunkt der Episode 69 „Secrets & Spies“ (dt. „Sportler und Spione“) der Krimiserie „Midsomer Murders“ bzw. „Inspector Barnaby“. Am 29. Juli 2009 wurde die Folge erstmals im englischen Fernsehen ausgestrahlt. Als Drehort wählte die Produktionsfirma Bentley Productions u.a. das kleine Dorf Hedgerley in der Grafschaft Buckinghamshire, das zwischen der Autobahn M40 und der A355 liegt, westlich von Gerrads Cross, ein Ort, der ebenfalls schon in drei Barnaby-Episoden zu sehen war.

Gleich zu Beginn von „Secrets & Spies“, nach dem Vorspann, wird der Zuschauer mit Hedgerley bekanntgemacht: Man begleitet den arroganten Geheimdienstmann Glen Jarvis auf der Fahrt mit seinem roten Sportwagen durch das Dorf und sieht ein langgestrecktes Cottage, das von einem weißgestrichenen Zaun umgeben ist, der Dorfteich gegenüber taucht auf, ebenso der örtliche Pub „The White Horse„, der im Film „The Allenby Arms“ heißt. Das Herrenhaus Allenby House, in dem Sir Malcolm Frazer mit Sohn Nicky und Schwiegertochter Jenny residiert, liegt allerdings nicht in Hedgerley; es ist das großartige Dorney Court in der Nähe von Windsor, über das ich in meinem Blog schon einmal berichtete.

Bei dem oben erwähnten Cottage handelt es sich um The Dean Cottages, einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude am Village Lane, in dem früher einmal das Postamt untergebracht war. Vor dem Haus spielt sich die Szene ab, in der der betrunkene Nicky Frazer seine Frau zur Rede stellt, die er zusammen mit ihrem Lover, dem Fahrer des Leichenwagens, trifft, mit dem der exzentrische Sir Malcolm seine letzte Fahrt ins Krematorium immer wieder übt.

Am Village Lane findet man auch den Dorfpub The White Horse, ein Haus aus dem Jahr 1740, in dem man unter anderen Bieren das speziell gebraute Hedgerley Pride der Rebellion Brewery in Marlow probieren kann. Der Pub ist in „Secrets & Spies“ mehrfach zu sehen.

Hedgerley ist stolz darauf, mehrere Male zu Buckinghamshires Best Kept Village gewählt worden zu sein.

1972 wurde im Dorf schon einmal ein Film gedreht: „The Amazing Mr. Blunden“ von Lionel Jeffries, nach dem Roman „The Ghosts“ von Antonia Barber. In diesem Filmausschnitt hält der Bus vor dem Pub The White Horse (ab Minute 13:16)

Der kleine Dorfteich gegenüber von den Dean Cottages.
Photo © David Howard (cc-by-sa/2.0)

The White Horse am Village Lane.
Photo © Nigel Cox (cc-by-sa/2.0)