Alexandra and Ainsworth Estate – Eine Großwohnsiedlung im Norden Londons, die sehr beliebt bei Musikvideoproduzenten ist

Im Londoner Stadtteil Camden, an der Abbey Road (ja, dort, wo  man die berühmten Studios  findet), liegt ein riesiger, terrassenförmig angelegter Wohnblock, der sich Alexandra and Ainsworth Estate nennt. 520 Wohnungen sind hier in den 1970er Jahren erbaut worden und zwar im brutalistischen Stil, der in jener Zeit sehr beliebt war, also ein Stil, in dem roher Beton vorherrschte. Entworfen wurde der Wohnblock von dem in den USA geborenen Architekten Neave Brown, der noch weitere Wohnprojekte in London gebaut hat.

Der Rowley Way dient als Durchgang zwischen den beiden Reihen von Blocks. Das Alexandra and Ainsworth Estate wurde 1993 unter Denkmalschutz gestellt und zwar erhielt die Wohnanlage den Grade II, das heißt „Besonders bedeutende Bauwerke von allgemeinem Interesse“.

Der sehr ungewöhnlich aussehende Wohnblock wurde bald von Film- und Musikvideoproduzenten entdeckt und so fanden hier zahlreiche Dreharbeiten statt, auf die die Bewohner auch stolz sind und diese auf den Webseiten der Tenants & Residents Association auflisten.

Hier sind einige Beispiele:

Kirsty McColl: A New England. Die bereits im Jahr 2000 verstorbene Sängerin veröffentlichte diesen von Billy Bragg geschriebenen Song 1984. In einigen Szenen des Musikvideos ist der Rowley Way zu sehen.

Die dreiköpfige Band Arcane Roots aus Kingston-upon-Thames verwendete die Wohnanlage als Hintergrund für einige Szenen ihres Videos „Curtains„, das im September diesen Jahres auf dem Album „Melancholia Hymns“ erschien.

Das Video „Do You Remember“ des Australiers Jarryd James aus dem Jahr 2015 wurde an mehreren Stellen in London gedreht; die junge Dame in dem Schwarz-Weiß-Video bewegt sich u.a. auch in der Wohnanlage in Camden.

Architecture“ heißt das Video der Formation Omi Palone, das einige markante Beispiele für brutalistische Architektur in London zeigt.

Das komplette Video „Nothin‘ Like Yours“ von Slewdem Mafia wurde auf dem Alexandra and Ainsworth Estate gedreht und zeigt tiefere Einblicke in die Wohnblöcke.

Somebody Else“ ist ein Video mit Überlänge der Rockgruppe The 1975 aus Manchester, in dem man einige Bilder der Wohnanlage sehen kann.

Wer sich detaillierter mit dem Alexandra and Ainsworth Estate beschäftigen möchte, findet hier eine 37minütige Dokumentation.

Die nicht sehr schön anzusehende Rückseite des Estates, die als Schallmauer gegen den Lärm der vorbeiführenden Eisenbahnlinie dient.
Photo © Stephen Richards (cc-by-sa/2.0)