Growing Underground – Frische Kräuter und Sprossen aus einem Luftschutzbunker im Londoner Stadtteil Clapham

Carpenter’s Place in Clapham. Hier ist die Firma Growing Underground zuhause.
Photo © Richard Rogerson (cc-by-sa/2.0)

Der BBC Future Food Award wurde im vergangenen Jahr an die Firma Growing Underground vergeben, die ihren Sitz im Londoner Stadtteil Clapham hat. Der Preis geht an Firmen, die sich hervorgetan haben mit „cutting-edge innovation and pioneering work that could influence how the UK’s food will be grown, distributed and sold in future„.

Einige kleine Schilder an einem unscheinbaren Gebäude in der Gasse Carpenter’s Place, die von der Clapham High Street abgeht, weisen auf Growing Underground hin, deren Name aber schon sagt, dass sich das Geschehen hier unter der Erde abspielt. 33 Meter unter den Straßen Claphams in ehemaligen Luftschutzbunkern aus dem Zweiten Weltkrieg werden Kräuter und Sprossen, sogenanntes Mikrogemüse, gezogen, die gegenüber ihren Brüdern und Schwestern, die oberirdisch wachsen, den Vorteil haben, dass sie absolut pestizidfrei und wetter- und jahreszeitenunabhängig sind. Das ganze Jahr über entstehen hier zum Beispiel Basilikum, Wasserkresse, Rauke, Koriander und andere Kräutlein, die von LED-Lampen beschienen werden und die dank der Hydrokultur 70% weniger Wasser verbrauchen als im Freien wachsende Kräuter. Innerhalb weniger Stunden sind die geernteten Pflänzchen bereits auf dem Tisch der Endverbraucher, also keine langen Transportwege, was der Umwelt auch wieder zugute kommt. Eine Win-Win-Situation.

Kaufen kann man die“Growing Underground“-Produkte zum Beispiel auf Londons Borough Market, auf dem New Covent Garden Market oder man kann sie sich innerhalb der Hauptstadt auch ins Haus liefern lassen. Begeistert von der Qualität äußert sich der berühmte Koch Michel Roux jr auf der Homepage der Firma, der das Mikrogemüse in seiner Küche des 2-Sterne-Restaurants Le Gavroche in der Upper Brook Street im Stadtteil Mayfair verwendet.

Dieser Film vermittelt einen Eindruck wie es in dem Urban Farming-Bunker unterhalb Claphams aussieht.

Der Eingang zum Clapham Deep Shelter North, in dem sich die Kräuter-Produktionsstätte befindet.
Photo © Mike Quinn (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 21. Januar 2018 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/01/21/growing-underground-frisches-gemuese-aus-dem-luftschutzstollen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: