Eine gefährliche Begegnung am Londoner Tobacco Dock im Jahr 1857 zwischen einem Tiger und einem Kind

Die Boy and Tiger Statue am Tobacco Dock.
Copyright: steveb5498.
With friendly permission of the author.

Der Name Tobacco Dock im Londoner Stadtteil Wapping sagt aus, was hier früher einmal angeliefert wurde. In erster Linie wurde Tabak  in dem Anfang des 19. Jahrhunderts errichteten Lagerhaus gespeichert. Doch die Schiffe, die die Themse aus fernen Ländern heraufkamen, brachten manchmal auch exotisches Getier mit, das der Importeur Charles Jamrach geordert hatte. Der deutschstämmige Jamrach (1815-1891) hatte seine Tierhandlung, damals die größte der Welt, gleich um die Ecke von den Docks am Ratcliffe Highway, heute die A1203, nur The Highway genannt. Im Jahr 1857 hatte der Händler einen bengalischen Tiger erhalten, den er an einen Zoo oder Zirkus weiterverkaufen wollte. Irgendwie gelang es dem Tier, aus der Transportbox zu entfliehen und so lief Mr Tiger durch die Straßen von Wapping, zum Entsetzen der dort flanierenden Menschen. Ein kleiner Junge, der so ein riesiges Tier noch nie gesehen hatte, lief auf ihn zu, um ihn zu streicheln. Der Tiger wusste nicht so recht, was er von den geplanten Streicheleinheiten halten sollte und schnappte sich das Kind, das er ein Stück Wegs im Maul mit sich schleppte, bis Charles Jamrach auf der Bildfläche erschien. Tollkühn und mit dem Mut der Verzweiflung steckte er dem Tiger seine Hand in den Rachen, bis der das zappelnde Kind wieder losließ. Das Ende der Geschichte: Das Kind hatte für lange Zeit jegliche Tiger-Streichel-Ambitionen verloren, der Tiger selbst wurde an den Schausteller George Wombwell verkauft und Charles Jamrach auf  £300 Schmerzensgeld verklagt.

Am Nordeingang der Tobacco Docks, an der Pennington Street, zurzeit ein überwiegend leerstehendes Gebäude, findet man eine Bronzestatue, die an dieses Ereignis aus dem Jahr 1857 erinnert.

Die in Manchester geborene Schriftstellerin Carol Birch hat in ihrem Roman „Jamrach’s Menagerie„, der auf der Shortlist des Man Booker Prizes im Jahr 2011 stand, über das Leben des Charles Jamrach geschrieben. Übersetzt wurde das Buch unter dem Titel  „Der Atem der Welt„.

Hier ist ein Film, der Jamrachs Geschichte kurz nacherzählt

Published in: on 14. Februar 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/02/14/eine-gefaehrliche-begegnung-am-londoner-tobacco-dock-im-jahr1857-zwischen-einem-tiger-und-einem-kind/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: