Mein Buchtipp – Em Marshall: Music in the Landscape – How the British Countryside Inspired Our Greatest Composers

Foto meines Exemplares.

Britische Komponisten sind, mit wenigen Ausnahmen, fast nur im eigenen Land bekannt: der „Rest Europas“ kennt Benjamin Britten, Gustav Holst und Edward Elgar, aber das war es wohl auch schon.

Wer sich näher mit britischer klassischer Musik beschäftigen möchte, dem kann ich ein Buch empfehlen, das den Einfluss der britischen Landschaft auf  Kompositionen untersucht.
Em Marshall ist Vorsitzende der Ralph Vaughan Williams Society und häufig in Klassiksendern zu hören. In ihrem Buch „Music in the Landscape: How the British Countryside Inspired our Greatest Composers“ zeigt sie, dass die meisten britischen Komponisten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von der Landschaft, in der sie aufwuchsen bzw. wohnten, inspiriert wurden, so beispielsweise Edward Elgar von den Malvern Hills und Benjamin Britten von der Küste Suffolks.

Doch Em Marshall nimmt sich auch weniger bekannter Komponisten an und so erfahren wir von Arnold Bax, der von Tintagel an der Nordküste Cornwalls seine Inspirationen bezog, Ivor Gurney von der Landschaft South Gloucestershires und John Ireland vom Maiden Castle in Dorset und von der Insel Guernsey.
Ein sehr schönes und empfehlenswertes Buch!

Em Marshall ist auch Chefin des Plattenlabels EM Records in Wimbledon (London) und hat kürzlich eine Doppel-CD mit Aufnahmen zeitgenössischer englischer Komponisten zum Thema „König Richard III“ veröffentlicht. Der Titel der CD lautet „Richard III“ und beinhaltet u.a. Kompositionen von Paul Carr („Sonatina“), Richard Pantcheff („King Richard III: Suite for solo violin“) und Paul Lewis („Threnody“).

Em Marshall: Music in the Landscape: How the British Countryside Inspired Our Greatest Composers. Robert Hale 2011. 272 Seiten. ISBN 978-0709084686.

Published in: on 13. März 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/03/13/mein-buchtipp-music-in-the-landscape-how-the-british-countryside-inspired-our-greatest-composers/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: