The British and World Marbles Championship in Tinsley Green (West Sussex)

Der Austragungsort der Weltmeisterschaften, der Greyhound Pub, mit dem Spielfeld in der Bildmitte.
Photo © Pete Chapman (cc-by-sa/2.0)

Am Karfreitag, dem 30. März, ging es bei strömenden Regen wieder hoch her in Tinsley Green in der Grafschaft West Sussex. Vor dem Greyhound Pub versammelte sich ein buntes Völkchen und immer wieder waren deutsche bzw. sächsische Laute zu hören, denn an diesem Tag finden seit 1932 The British and World Marbles Championship statt, an der auch Murmeln-Spezialisten aus Deutschland teilnehmen…und immer wieder gewinnen.
Mitmachen kann an den Weltmeisterschaften im Murmeln jedermann, egal welcher Herkunft, welchen Alters und welchen Geschlechts. Es gibt in der ganzen Welt unterschiedliche Regeln; bei den Weltmeisterschaften in West Sussex geht es darum, dass zwei Teams mit je sechs Spielern gegeneinander antreten, die versuchen, kleine Murmeln auf einem kreisrunden Spielfeld mit 1,80 Meter Durchmesser mit einer größeren Murmel herauszuschießen. Gewonnen hat, wer als erster 25 von ihnen herauskatapultiert hat.

Um auf die oben erwähnten sächsischen Laute zurückzukommen: In diesem Jahr haben die Saxonia Globe Snippers aus Chemnitz  wieder einmal den Titel geholt wie schon in den Jahren 2002 bis 2004. Ebenfalls sehr erfolgreich war der 1st MC Erzgebirge, der zuletzt 2014 und 2015 Weltmeister wurde. Doch manchmal gewinnen auch englische Teams wie 2017 die Johnson Jets aus dem benachbarten Ort Langley Green oder 2016 die Yorkshire Meds. Die Teams von der Insel tragen bzw. trugen häufig „alkohollastige“ Namen wie Black Dog Boozers, Moonshiners, Pernod Rams oder Brewery Shades. Neben dem Spiel mit den Murmeln dürften also Drinks eine nicht unbedeutende Rolle bei den „Sportlern“ einnehmen.
Die ortsansässigen Tinsley Green Tigers, die in den 1950er Jahren mehrere Male Weltmeister wurden, existieren nicht mehr.

Dieser Film
zeigt die Weltmeisterschaften von 2018.

Der Ort Tinsley Green grenzt unmittelbar an den Gatwick Airport an; der hübsch anzusehende Greyhound Pub liegt an der Radford Road. Auf der anderen Seite des Flughafens, nur wenige Minuten mit dem Auto entfernt, in Horley, findet man an das ausgezeichnete Hotel Langshott Manor, über das ich in meinem Blog schon zweimal berichtete (hier und hier).

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/04/12/the-british-and-world-marbles-championship-in-tinsley-green-west-sussex/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. liebe Grüße

    • Vielen Dank und liebe Grüße zurück!
      Ingo


Schreibe eine Antwort zu kunterbunt79 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: