Die Themselöwen am Londoner Victoria Embankment und ihre verantwortungsvolle Aufgabe

Bronzene oder steinerne Löwen finden sich in London auf Brückenköpfen und Plätzen, daher ist es schon sonderbar, sie auch an der Kaimauer der Themse am Victoria Embankment zu sehen, das heißt, man sieht sie von der Straße aus nicht, man muss sich schon über die Mauer beugen, und es sind auch keine kompletten Löwen, sondern nur deren Köpfe, jeweils mit einem Ring im Maul. Gedacht waren diese Ringe einmal dafür, Boote daran zu vertauen, doch das ist wohl bisher eher selten passiert.

Die Löwen haben eine wichtige Aufgabe für ihre Heimatstadt London übernommen, als sie Ende der 1860er Jahre an der Mauer installiert worden, sie müssen nämlich den Wasserstand der Themse überwachen und signalisieren, wenn dieser für die Londoner City gefährlich werden könnte. Folgendes Gedicht umreißt die Funktion der Löwenköpfe:

“When the lions drink, London will sink”
“When it’s up to their manes, we’ll go down the drains”
“When the water is sucked, you can be sure we’re all … in trouble”

Es kann schon einmal sein, dass die Themse bei Hochwasser bis an die Köpfe heranreicht, es kommt aber eher selten vor.

Sir Joseph Bazalgette hat die Tiere an der Themsemauer anbringen lassen und zwar im Zuge des Baus seines Abwasseranlagensystems in den Jahren 1868 bis 1870. Gestaltet hat sie der Londoner Bildhauer Timothy Butler (1806-1885), der auch die Straßenleuchten an der Uferstraße entworfen hat. Bekannt war er allerdings vorwiegend für die Anfertigung von Büsten.

Published in: on 2. Mai 2018 at 02:00  Comments (1)  
Tags: