Die neue Botschaft der USA in London

Bis vor kurzem lag das Botschaftsgebäude der USA in London am Grosvenor Square, seit Januar 2018 lautet die neue Adresse 33 Nine Elms SW11 7US. Der Nine Elms -Bezirk liegt am Südufer der Themse und befindet sich in einem gewaltigen Wandel. Hier wird ein Hochhaus neben dem anderen hochgezogen und immer mehr Firmen verlegen ihre Zentren hierhin, zum Beispiel der Apple-Konzern. Allmählich nimmt die Bedeutung der South Bank gegenüber der Northbank zu.

In dieses aufstrebende Viertel zwischen dem Battersea Park und dem Vauxhall Park ist also die US-Botschaft gezogen, und Präsident Donald Trump schimpft unentwegt darüber, dass sich die Lage erheblich verschlechterte hätte und spricht von einer „lousy and horrible location„. Ich bezweifle, dass die London-Kenntnisse von Herrn Trump besonders gut sind, und er wahrscheinlich noch nie von Nine Elms gehört hat. Eigentlich sollte er im Januar anreisen und das Botschaftsgebäude eröffnen, aber die Stimmung in Großbritannien gegenüber dem US-Präsidenten war schlecht, viele wollten ihn nicht in London sehen und so sagte er (beleidigt?) seinen Besuch ab. Vielleicht ist das auch der Grund für seine ständigen abfälligen Bemerkungen über die Lage des Gebäudes.

Geplant war die neue Botschaft bereits unter den Regierungszeiten von George W. Bush und Barack Obama. Das alte Gebäude am Grosvenor Square war zu klein geworden und die geplanten Sicherheitsmaßnahmen konnten dort nicht durchgeführt werden. Die neue US Embassy soll ca eine Milliarde Dollar gekostet haben und wurde von dem US-amerikanischen Architektenbüro KieranTimberlake konzipiert, das seinen Sitz in Philadelphia hat und 1984 gegründet wurde. Das Gebäude in Form eines Glaswürfels hat zwölf Stockwerke. The Guardian bezeichnete es als „restrained, efficient, green… the antithesis of Donald Trump„. Es ist wie eine Burg konstruiert mit einem Wassergraben, der verhindern soll, dass Anschläge mit Fahrzeugen vorgenommen werden und gilt als das sicherste (und teuerste) Botschaftsgebäude der USA weltweit.

Der Herr des Hauses ist Botschafter Woody Johnson, ein 71jähriger steinreicher Mann aus der Wirtschaft, dessen Urgoßvater den Riesenkonzern Johnson&Johnson gründete, und der den Football-Club New York Jets einmal für  $635 Millionen gekauft hat.

Hier ist ein Film über die neue Botschaft.

Die frühere US-Botschaft am Grosvenor Square.
Photo © Bill Boaden (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 6. Mai 2018 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/05/06/die-neue-botschaft-der-usa-in-london/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hallo Ingo,
    Du schreibst, „Ich bezweifle, dass die London-Kenntnisse von Herrn Trump besonders gut sind“. Das steht aber nunwirklich absolut AUSSER Zweifel. Worueber besitzt er denn schon (fundierte) Kenntnisse?! Wie man ihn und seinen Charakter kennt, ist das – „Vielleicht ist das auch der Grund für seine ständigen abfälligen Bemerkungen über die Lage des Gebäudes.“ – bestimmt der wahre Grund.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    • Hallo Pit,
      da hat aber jemand eine ganz schlechte Meinung von seinem Präsidenten 🙂
      Viele Grüße!
      Ingo

      • Hallo Ingo,
        wie kommst Du denn darauf?! 😀 😀
        Da kann ich nur sagen: die wird von Tag zu Tag schlechter.
        Liebe Gruesse,
        Pit


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: