Mein Buchtipp – Richard Askwith: The Lost Village

Foto meines Exemplares.

Richard Askwiths Buch „The Lost Village„, bereits 2008 erschienen, trägt den Untertitel „In Search of a Forgotten Rural England„. Darin untersucht er, was aus dem typisch englischen Dorf geworden ist. „Typisch“ bedeutet, jeder kennt jeden, man trifft sich im Pub, im Dorfladen und in der Kirche, man hilft sich untereinander, schließt die Türen seines Hauses nicht ab usw.
Gut, das Türenabschließen ist angesichts der Kriminalität auch im ländlichen Bereich schon lange üblich, aber leider verschwinden auch immer mehr Pubs und Läden aus den Dörfern, Schulen werden geschlossen und der Pfarrer „bedient“ mehrere Ort gleichzeitig und ist nur noch selten zu sehen.

Viele „locals“ fühlen sich in ihrem Dorf nicht mehr wohl, weil immer mehr Häuser, die sie sich selbst nicht mehr leisten können, von Fremden aus den großen Städten gekauft werden, die sich aber nicht in eine (falls noch existierende) Dorfgemeinschaft einfügen wollen, man kennt sich nicht mehr und die Strukturen brechen allmählich auseinander.

Richard Askwith ist durch ganz England gereist, hat mit den Einheimischen gesprochen, hat von den Nöten der Farmer gehört, von denen es immer weniger gibt, weil sich die Arbeit nicht mehr lohnt.
Einige Beispiele:
In Abbotts Ann in Hamphire trifft Richard Askwith auf einen der wenigen noch verbliebenen Reetdachdecker, in Polperro in Cornwall hört er wie die Touristenströme das Ortsbild verändert haben, in Threlkeld in Cumbria unterhält er sich mit einem Jäger, der sich vehement gegen das Verbot der Fuchsjagd ausspricht und erlebt in Haxey in Lincolnshire hautnah die alte Tradition des Haxey Hood mit.

Ein hochinteressantes, nachdenklich machendes Buch, dessen Lektüre ich jedem empfehlen kann, der sich für englische Dörfer interessiert.

Richard Askwith: The Lost Village – In Search of a Forgotten Rural England. Ebury Press 2008. 356 Seiten. ISBN 978-0-09-190913

Abbots Ann in Hampshire.
Photo © John Firth (cc-by-sa/2.0)

Polperro in Cornwall.
Photo © Robin Drayton (cc-by-sa/2.0)

The Haxey Hood in Haxey (Lincolnshire).
Photo © Richard Croft (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 12. Mai 2018 at 02:00  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/05/12/mein-buchtipp-richard-askwith-the-lost-village/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] mit englischen Dörfern beschäftigt, daher auch meine Buchtipps wie Richard Askwiths „The Lost Village“ und Brian Baileys „The English Village Green„. Ein weiteres Buch zum Thema ist […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: