Mein Buchtipp – Peter A. McCue: Paranormal Encounters on Britain’s Roads

Foto meines Exemplares.

Anfang diesen Jahres erschien im Verlag The History Press, immer noch eine der besten Adressen für alle, die sich für England interessieren, das Buch „Paranormal Encounters on Britain’s Roads: Phantom Figures, UFOs and Missing Time“ von Peter A. McCue. McCue ist ein klinischer Psychologe aus Schottland, der seinen Doktortitel mit einer Arbeit über Hypnose von der Universität Glasgow erhalten hat. Schon in seinem Buch „Zones of Strangeness: An Examination of Paranormal and UFO Hot Spots“ (AuthorHouse UK 2012) hat er sich mit paranormalen Phänomenen auseinandergesetzt und den Orten, an denen sich diese Dinge ereignet haben.

In seinem aktuellen Buch beschäftigt sich Peter A. McCue schwerpunktmäßig mit den unheimlichen Begegnungen, die Menschen auf den Straßen Großbritanniens hatten. Und es gibt da tatsächlich „hot spots“, wo sich diese Phänomene häufen.

Beispiel Cannock Chase, eine bewaldete Region in Staffordshire, von wo es immer wieder Berichte von „paranormal encounters“ gibt. Auf der Slitting Mill Road werden über Jahre hinweg Menschen mit einer mysteriösen schwarz gekleideten Gestalt konfrontiert, die sich bei einer versuchten Kontaktaufnahme in Luft auflöst. Mehrere Male erzählten Autofahrer von einer Frau, die an der Stile Cop Road, ganz in der Nähe des Friedhofeingangs, stand und mitgenommen werden wollte. Sie stieg jeweils im Fonds ein und verschwand während der Fahrt.

Ein weiterer Hotspot ist der Blue Bell Hill, ein Hügel zwischen Maidstone und Rochester in Kent, der von der A229 überquert wird. Hier berichteten Autofahrer immer wieder, davon, dass vor ihnen plötzlich eine Gestalt auftauchte, die sie mit ihrem Fahrzeug erfassten. Wenn sie ausstiegen, um nach ihr zu sehen, war diese Person nicht mehr auffindbar. Auch Polizeibeamte, die zur Untersuchung hinzugezogen wurden, konnten sich keinen Reim darauf machen. Sean Tudor hat sich in seinem Buch „The Ghosts of Blue Bell Hill & Other Road Ghosts“ (White Ladies Press 2017) näher mit dieser Region beschäftigt.

Schließlich noch ein weiterer Ort, um den sich zahllose unheimliche Geschichten ranken: Warminster in Wiltshire, am Rande des riesigen militärischen Sperrgebiets Salisbury Plain. Hier werden ähnliche Vorfälle wie in den Blue Bell Hills erzählt, vor allem aber berichten Menschen, die in der Region leben, immer wieder, unabhängig voneinander, von UFO-Sichtungen und das schon seit vielen Jahren. Gibt es da einen Zusammenhang zu der Militärbasis?

Peter A. McCue: Paranormal Encounters on Britain’s Roads: Phantom Figures, UFOs and Missing Time. The History Press 2018. 176 S. ISBN 978-0-7509-8438-6.

Die Slitting Mill Road, südlich von Rugeley (Staffordshire) in der Region Cannock Chase.
Photo © A Holmes (cc-by-sa/2.0)

Der Stile Cop Cemetery, ebenfalls südlich von Rugeley gelegen.
Photo © John M (cc-by-sa/2.0)

Der Blue Bell Hill in Kent.
Photo © Marathon (cc-by-sa/2.0)

Der Cley Hill bei Warminster – Ein UFO-Hotspot.
Photo © Phil Williams (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 21. Mai 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar