The Metropolitan Drinking Fountain and Cattle Trough Association

Der erste öffentliche Londoner Trinkbrunnen an der Kirche St Sepulchre-without-Newgate.
Photo © Colin Smith (cc-by-sa/2.0)

1859 gründeten in London das Parlamentsmitglied Samuel Gurney und der Rechtsanwalt Edward Thomas Wakefield die Metropolitan Drinking Fountain and Cattle Trough Association (MDFCTA), eine Organisation mit einem etwas sperrigen Namen, deren Ziel es war, jedermann mit sauberem Trinkwasser zu versorgen, denn das war damals Mitte des 19.Jahrhunderts in der Hauptstadt nicht selbstverständlich. Immer mehr Menschen zogen nach London und die bis dahin bestehende Infrastruktur der Wasserversorgung kam da an ihre Grenzen. Häufig war das Trinkwasser kontaminiert und es kam zu Choleraepidemien; kein Wunder, wenn man bedenkt, dass zu dieser Zeit die Themse als riesige Abwasserleitung diente.

Der erste öffentliche Brunnen der MDFCTA wurde am 21. April 1859 an der Kirche St Sepulchre-without-Newgate im Stadtteil Holborn errichtet und der Bevölkerung zur Verfügung gestellt; er ist noch heute an den Gittern der Kirche zu sehen, dort, wo die Giltspur Street in die A40 (Holborn Viaduct) mündet. An die 7000 Menschen sollen damals den Brunnen jeden Tag benutzt haben. Weitere 85 Brunnen wurden in den nächsten Jahren im Londoner Stadtgebiet errichtet.

Doch man dachte nicht nur an Menschen, die dringend sauberes Wasser brauchten, sondern auch an Tiere, und so wurden Tröge mit Trinkwasser aufgestellt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es noch viele Pferde in der Stadt, die für Transporte eingesetzt wurden, und es existierte auch noch ein Viehtrieb bis in das Stadtzentrum hinein, wo die Rinder geschlachtet und das Fleisch auf den Märkten verkauft wurde. Von diesen Wassertrögen sind noch einige erhalten geblieben.

Gurney und Wakefield haben mit ihrer MDFCTA eine große Leistung für die Londoner erbracht und viele Menschen vor schlimmen Krankheiten bewahrt. Die Organisation existiert noch heute unter dem Namen The Drinking Fountain Association. Natürlich haben die Londoner nicht mehr das Problem mit der Wasserqualität wie ihre Vorfahren, daher hat sich die Zielrichtung der Association etwas verändert:

“ designed to assist in making grant applications for schools drinking fountains, restoration work, overseas projects to supply clean water and to provide a deeper understanding of the work and history of the association„.

Trinkbrunnen am Sloane Square.
Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

Ein Wassertrog für Tiere am Hyde Park.
Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/06/07/die-metropolitan-drinking-fountain-and-cattle-trough-association/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: