Grabsteine auf englischen Landfriedhöfen

Table tombs, Hochgräber, auf dem Friedhof von St Mary’s in Painswick (Gloucestershire).
Photo © pam fray (cc-by-sa/2.0)

Ich besuche sehr gern Kirchhöfe in kleinen Dörfern in England und genieße die ruhige Atmosphäre, die dort meistens herrscht, sehr. Faszinierend unter dem rauschenden Blätterwald der Bäume die uralten Grabsteine zu betrachten, die verwitterten Inschriften zu entziffern und sich vorzustellen, wie diese Menschen, die darunter begraben liegen, einmal gelebt haben. Schon lange kümmert sich niemand mehr um die von Flechten bewohnten, schief stehenden oder sogar schon ganz umgekippten Steine. Ich muss unwillkürlich an Thomas Grays „Elegy Written in a Country Churchyard„ und an Percy Bysshe Shelleys “ „A Summer Evening Churchyard“ denken; beides Gedichte, die die Stimmung wunderbar wiedergeben.

Die wohlhabenden Bewohner, die Lords of the Manor mit ihren Familien oder Adelige wurden in der Regel im Inneren der Kirche unter Steinplatten oder in Sarkophagen beigesetzt, die „normalen“ Dorfbewohner bekamen ihre Grabstätte draußen auf dem Kirchhof.

In meinem Blog schrieb ich wiederholt über dieses Thema, das mich immer von Neuem reizt. Heute möchte ich einmal nur Bilder von Grabsteinen auf den Betrachter wirken lassen.

Flechten und Moose haben die Herrschaft über diese Grabsteine in St George’s in Sutton Mandeville (Wiltshire) übernommen.
Photo © Maigheach-gheal (cc-by-sa/2.0)

Grabsteine auf dem Kirchhof von St Mary the Virgin in Westerham (Kent), auf dem ich immer wieder gern spazieren gehe.
Photo © Marathon (cc-by-sa/2.0)

Die Bank unter dem Baum auf dem Kirchhof von Christ Church in Great Lumley (County Durham) lädt zum Verweilen ein.
Photo © Trevor Littlewood (cc-by-sa/2.0)

Agatha Christies Grab in Cholsey (Buckinghamshire) verwittert immer mehr.
Eigenes Foto.

St Thomas‘ in Melbury Abbas (Dorset).
Photo © Maigheach-gheal (cc-by-sa/2.0)

Der Kirchhof von Wisbech St Mary in Cambridgeshire.
Photo © Richard Humphrey (cc-by-sa/2.0)

Wessen Gebeine mögen wohl unter diesem verwitterten Stein ruhen? St Mary’s in Compton Abbas (Dorset).
Photo © Maigheach-gheal (cc-by-sa/2.0)

 

 

Published in: on 19. Juni 2018 at 02:00  Comments (4)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/06/19/grabsteine-auf-englischen-landfriedhoefen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Lieber Herr Behnke,

    tausend Dank für diesen mich sehr ansprechenden Beitrag. „Nur“ Bilder wirken lassen … wunderbar! Auch mich bezaubern diese Grabsteine auf englischen Friedhöfen auf besondere Weise und wenn es zudem noch schön gestaltete Lychgates gibt, erhöht sich die nostalgische Stimmung beim Durchschreiten jener auf das Äußerste.

    Besonders interessant auf den Grabsteinen sind teilweise die eingemeißelten Symbole, welche auf die ehemaligen Berufe der Verstorbenen hinweisen und die kunstvollen Verzierungen, die oftmals auch seitlich angebracht sind.

    Wenn ich nicht in England sein kann, besuche ich deshalb gerne die jüdischen Friedhöfe in Deutschland mit den ebenfalls schiefen und uralten Grabsteinen, welche die gleichen Gefühle erwecken. Ein kleiner Sehnsuchtsersatz! Nochmals Dankeschön!

    Beste Grüße von Ursula Römer

    • Liebe Frau Römer!
      Ganz herzlichen Dank für Ihren Kommentar! Ich freue mich, dass es noch mehr Menschen gibt, die meine Vorliebe für die „country churchyards“ teilen und die Atmosphäre, die dort herrscht genießen.
      Viele Grüße!

  2. Wunderbar! Die englischen Friedhöfe sind nicht nur extrem Ruhe ausstrahlend und zeitlos sondern zudem oft reine Biotope mit zum Teil in umliegenden Wiesen nicht mehr vorkommenden Blumenarten. Gewisse Pfarren lassen ganz bewusst weite Teile ihrer Friedhöfe bis zur späten Mahd im Juni/Juli aus diesem Grunde „verwildern“. In Gloustershire gibt es zudem einen Friedhof mit einigen Bienenstöcken.

    • Herzlichen Dank für diese Ergänzung!!


Schreibe eine Antwort zu maricopa1 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: