The Aldgate Pump – Eine historische Wasserpumpe in der City of London

Dort, wo in der Londoner City die Fenchurch Street auf die Leadenhall Street trifft, steht eine alte, unter Denkmalschutz stehende Wasserpumpe, die Aldgate Pump, die früher einmal sowohl Segen als auch Fluch für die Bevölkerung darstellte. Segen in sofern, als sie sauberes Wasser nach oben transportierte, das sich die Londoner hier gern abholten; Fluch, weil um das Jahr 1875 herum aus dem einst sauberen Wasser eine widerliche Brühe wurde, denn der unterirdische Fluss passierte, bevor er an der Aldgate Pump ankam, mehrere Friedhöfe, aus denen organische Stoffe von den verwesenden Leichen mitgespült wurden, zum Beispiel Kalzium aus den Knochen der Toten. Die Menschen, die sich ihr Trinkwasser aus der Pumpe holten, wussten das natürlich nicht. Das Ergebnis des „Wassergenusses“: Mehrere hundert Menschen erkrankten und starben an den Folgen des verseuchten Wassers. Die Aldgate Pump wurde daraufhin still gelegt und später an das neue Leitungswassersystem der New River Company angeschlossen. Die Aldgate Pump Epidemie war damit glücklicherweise beendet.

So wie wir die Pumpe heute an der Straßenecke sehen, stammt sie aus dem Jahr 1876; die Vorgängerin wurde abgebaut und durch diese ersetzt. Das Besondere an der Aldgate Pump ist der Zapfhahn in Form eines Wolfskopfes, denn an dieser Stelle wurde der letzte Wolf erschossen, der durch London zog. Dieser Film zeigt die Pumpe.

Der Music Hall Sänger Arthur Lloyd (1839-1904) sang in den 1860er Jahren einmal ein Lied mit dem Titel „Aldgate Pump„, in dem es um eine Liebesgeschichte geht, in der die Wasserpumpe eine wesentliche Rolle spielt („I shall never forget the gal I met near Aldgate Pump“).

Published in: on 26. Juni 2018 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: