Old Amersham (Buckinghamshire) – Das Kirchenfest von St Mary’s am 21. Juni 2008

Eigenes Foto.

Wir bleiben heute noch einmal in Old Amersham in Buckinghamshire und begeben uns rund 50 Meter weiter von der Market Hall, die ich gestern vorstellte, in die Church Street, wo die St Mary’s Church emporragt, deren Ursprünge im 13. und 14. Jahrhundert zu finden sind. Ich habe sie und die beiden Kirchhöfe erst kürzlich besucht. Die anglikanische Kirche dient sowohl Old Amersham als auch dem moderneren Amersham als Parish Church.

Alljährlich im Sommer begeht man hier ein Kirchenfest, bei dem allerhand geboten wird wie Musik, Spiele, Speisen und Getränke usw. usw. Eine ganz besondere Church Fete fand am 21. Juni 2008 rund um St Mary’s statt. Es war der Midsummer’s Day, und da kam man auf die Idee, einige der Schauspieler von Midsomer Murders (dt. „Inspector Barnaby“) einzuladen, die schon häufig in Old Amersham gedreht haben, und einige von ihnen kamen der Einladung auch gern nach. Der damalige Produzent der TV-Serie, Brian True-May, hatte die Ehre das Kirchenfest zu eröffnen. Mutter und Tochter Barnaby, also Jane Wymark („Joyce“) und Laura Howard („Cully“) waren u.a. anwesend, die Theremin wurde gespielt, dieses eigenartige berührungsfreie Musikinstrument, das in der Titelmelodie der Krimiserie zu hören ist und auch sonst häufig in den Filmen zum Einsatz kommt (immer wenn es unheimlich wird). Für weitere musikalische Unterhaltung sorgte die Chalfont Wind Band aus Chalfont St Peter. Es gab eine Fancy Dress Parade, eine Hundeshow und Führungen zum Kirchturm von St Mary’s, wo die Amersham Bell Ringer zu Hause sind (hier zu hören, feste Läutzeiten sind immer sonntags um 9.45 Uhr und 17.15 Uhr).

Glücklicherweise wurde an diesem Tag bei der Church Fete kein Mord begangen (was in der Region Midsomer bei solcherart Festen eigentlich eher ungewöhnlich ist), so dass DCI Tom Barnaby nicht eingreifen musste.

St Mary’s in Old Amersham.
Eigenes Foto.

St Mary’s noch einmal bei Nacht.
Eigenes Foto.

Published in: on 20. Juli 2018 at 02:00  Comments (2)  
Tags: