The Village Fête – Das Dorffest

Dorffest in Longdon (Worcestershire) mit Mini-Kegelbahn und Hüpfburg.
Photo © Bob Embleton (cc-by-sa/2.0)

Aufmerksame Zuschauer der „Inspector Barnaby„-TV-Krimiserie haben sicher gemerkt, dass das Dorffest, The Village Fête, in mehreren Episoden eine wichtige Rolle gespielt hat, leider mit oft tragischen Folgen. Für viele Dörfer ist ihr jährlich stattfindendes Fest ein großes Ereignis für Jung und Alt. Oft wird es auf dem Dorfanger, dem Village Green, veranstaltet, und ein Komitee hat wochenlang darauf hingearbeitet, dass auch wirklich alles klappt. An den Ortseingängen werden Schilder aufgestellt bzw. Banner angebracht, die auf das Datum des Festes hinweisen.
Das Unterhaltungsangebot auf den jeweiligen Dorffesten unterscheidet sich meist nicht besonders. Die Hüpfburgen sind bei kleineren Kindern immer wieder beliebt, eine Tombola darf auf keinen Fall fehlen, Hundeshows finden immer wieder ihre Zuschauer, wobei die Vierbeiner in mehreren Kategorien beurteilt werden, und bei einem Spiel namens Coconut Shy, bei dem mittels Holzkugeln oder anderer Geschosse Kokosnüsse von einem Podest gestoßen werden müssen, finden sich überwiegend die männlichen Besucher des Festes ein.

Dann gibt es viele Buden und Stände, die selbstgemachte Konfitüren und Kuchen anbieten, und beim White Elephant Sale versucht man, nicht mehr benötigte Gegenstände an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.

Wie es bei dem Dorffest von Lightwater in Surrey zugeht, zeigt dieser Film. Auch Mr. Bean hat einmal eines dieser Feste besucht.

Coconut Shy in Gee Cross (Greater Manchester).
Photo © Gerald England (cc-by-sa/2.0)

Im Kuchenzelt des Dorffestes von Sedlescombe (East Sussex).
Photo © Patrick Roper (cc-by-sa/2.0)

Great Wymondley Village Fête in Hertfordshire.
Photo © Jeff Tomlinson (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 17. August 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: