Das V-förmige Wäldchen an den Hängen der South Downs in East Sussex

Man muss schon genau aufpassen, wenn man die B2116 von Westmeston nach Plumpton in East Sussex fährt, eine von Bäumen gesäumte Straße, um das V-Wäldchen bzw. die Jubilee Plantation an den Hängen der South Downs sehen will. Zum 50jährigen Thronjubiläum Königin Victorias im Jahr 1887 ließ man sich hier in der Grafschaft East Sussex etwas Besonderes einfallen: Man pflanzte über 3000 Bäume, die ein riesiges „V“ wie Victoria bildeten; dafür verwendete man unterschiedliche Baumarten wie Buchen, Tannen und Linden. Eine Baumschule im nahe gelegenen Cooksbridge lieferte die Bäume, die von zwei wohlhabenden Herren bezahlt wurden. Der Eigentümer von Westmeston Place, ein Mr. H.C. Lane, erklärte sich bereit, die Kosten für die Bäume des rechten Schenkels des Buchstaben V zu übernehmen, und die Bepflanzung des linken V-Schenkels bezahlte General Fitzhugh, der in Streat wohnte. Alles in allem kostete das Geschenk an die herrschende Königin 12 Pfund, 10 Schillinge und vier Pence, wobei zu berücksichtigen ist, dass damals das Pfund erheblich mehr wert war als heute. Dieser Film erzählt die Geschichte des Victoria Vs noch einmal.

Etwas Ähnliches wie das Victoria V hat man anlässlich des diamantenen Thronjubiläums von Königin Elizabeth II. oberhalb von Firle, ebenfalls in East Sussex. gestaltet: Ein „E“ wurde nicht neu gepflanzt, sondern aus einem Wäldchen herausgeschlagen. Die Seitenlänge misst 90 Meter.

Im Winter kann man das V besonders gut erkennen.
Photo © David Gibbs (cc-by-sa/2.0)

 

 

Published in: on 20. August 2018 at 02:00  Comments (1)