Haunted Coggeshall in Essex – Eine der Spukhochburgen Englands

The White Hart Hotel in Coggeshall.
Photo © Stuart Logan (cc-by-sa/2.0)

Coggeshall ist eine Kleinstadt mit knapp 5000 Einwohnern in der Grafschaft Essex, zwischen Braintree und Colchester gelegen. Die A120 macht einen großen Bogen um die Stadt. Auf Grund der sehenswerten alten Häuser wurde Coggeshall schon mehrfach zum Village of the Year bzw.  zum Essex Best Kept Village ernannt.

Es heißt, dass im Ort mehrere „ley lines“ aufeinandertreffen, und eine der letzten Hexenjagden in England fand hier 1699 statt. Alles mögliche Gründe, dass Coggeshall als eine der Spukhochburgen des Landes gilt. Sehen wir uns die unheimlichen Orte der Kleinstadt einmal näher an.

Da ist das White Hart Hotel am Market End, in dem es nicht mit rechten Dingen zugehen soll. Gegenstände bewegen sich von selbst, merkwürdige Geräusche sind zu hören, und Gäste haben das Gefühl, beobachtet zu werden. Besonders in Zimmer Nummer 5 ist der Spuk am häufigsten anzutreffen.

Auf dem Gelände des Abbey House will man einen Mönch gesehen haben, der dort mit einer brennenden Kerze in der Hand umherwandelt. Eine andere Figur, Robin the Woodcutter, geht auf dem Abteilgelände schon seit Hunderten von Jahren um.

Auch am Robin’s Brook, einem kleinen Bach am Ortsrand, sollte man die Ohren spitzen, um vielleicht die Axtschläge von Robin, dem Baumfäller zu hören. Im benachbarten Cradle House sind es wieder Mönche, die sich dort tummeln.

In der Stoneham Street finden wir Ranfield’s Brasserie, die vormalige Baumann’s Brasserie, wo es die ganze Bandbreite von Spukerscheinungen geben soll: Objekte, die sich von selbst bewegen, das Geräusch nächtlicher Fußstapfen, Türen, die sich eigenständig öffnen und schließen. Fünf „spirits“ sollen in dem Haus ihr Unwesen treiben.

Aber auch wer sich überhaupt nicht für diese Dinge interessiert, wird in Coggeshall eine angenehme und interessante Kleinstadt mit hübschen Straßen vorfinden, die einen Besuch lohnt.

Das Abbey House.
Photo © Andy Barham (cc-by-sa/2.0)

Robin’s Brook.
Photo © Robin Webster (cc-by-sa/2.0)

Die Stoneham Street.
Photo © Tim Glover (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 16. September 2018 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: