Mein Buchtipp – Hidden Villages of Britain: Histories and Tradition Past and Present

Foto meines Exemplares.

In meinem Blogeintrag über die TV-Serie „Hidden Villages„, moderiert von Penelope Keith, erwähnte ich das Begleitbuch, das ich an dieser Stelle vorstellen wollte und was ich hiermit tue.
Hidden Villages of Britain: Histories and Tradition Past and Present„, so der Titel, ist 2017 im Londoner Batsford Verlag erschienen, und der 1843 gegründete Verlag spielt auch eine Rolle in dieser Veröffentlichung. In den 1930er Jahren bis in die 1950er Jahre erschienen die Batsford Guides, Reiseführer zu einzelnen Regionen Großbritanniens, die nicht zuletzt auch durch die wunderschönen Illustrationen von Brian Cook bekannt geworden sind. Sir Brian Caldwell Cook Batsford, so sein vollständiger Name, wurde 1910 in Gerrards Cross (Buckinghamshire) geboren und starb 1991 in Winchelsea (East Sussex). Er wohnte übrigens eine Zeit lang in dem jetzt zum National Trust gehörenden Lamb House in Rye (East Sussex), gleich um die Ecke vom Mermaid Hotel.
Das erste von Brian Cook entworfene Buch hieß „The Villages of England„, 1932 erschienen, zeigte schon die kräftigen Farben, die zum Markenzeichen der zukünftigen Guides werden sollten.

„Hidden Villages“ übernimmt einige dieser Abbildungen, und das Buch macht sich auf die Spurensuche nach „verborgenen“ Dörfern im heutigen Großbritannien. Darin sind allerdings auch einige Dörfer enthalten, die heute alles andere als „hidden“ sind wie zum Beispiel Clovelly in Devon, Castle Combe in Wiltshire und Goathland in North Yorkshire, die im Sommer ganz schön überlaufen sein können.

Das Buch lebt besonders von dem exzellenten Zusammenspiel zwischen den Cookschen Illustrationen und den hervorragenden Fotos, die ausgewählt worden sind. Es ist eine Freude, in dem Buch zu blättern, und es macht Appetit auf die Fernsehserie, die auch auf DVD erhältlich ist.

Hidden Villages of Britain: Histories and Tradition Past and Present. Batsford 2017. 183 Seiten. ISBN 978-1-84994-448-9

 

Published in: on 28. September 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar