Die Cockpit Steps in der Londoner City of Westminster

Von der Old Queen Street in der Londoner City of Westminster führen einige Stufen hinunter zu einem Weg, der zum Birdcage Walk führt, das ist eine Straße entlang des St James’s Park. Diese Stufen, die unter Denkmalschutz stehen, und der Weg nennen sich Cockpit Steps und erinnern an eine Hahnenkampfarena, die hier einmal stand, wovon die Treppenstufen als einziges übrig geblieben sind.

Hahnenkämpfe erfreuten einmal sich großer Beliebtheit, und dieser Cockpit hier in Westminster wurde im 17. Jahrhundert eröffnet. Es gab Kampfplätze für das das „niedrige“ Volk und welche für wohlhabendere Leute; der hier, von dem wir sprechen, war ein Royal Cockpit, in dem sich auch Adlige und andere Betuchte zusammenfanden, um dem blutigen „Sport“ beizuwohnen und Wetten abzuschließen, welches der armen Tiere in der Arena überleben würde. Dabei wurden die Kampfhähne nicht nur aufeinander losgelassen, das geschah nach einem detaillierten Regelwerk, das das Verfahren exakt bestimmte.

Durch den Eintritt in Höhe von fünf Schillingen wurde im Royal Cockpit also gleich am Anfang die Spreu vom Weizen getrennt, was die Zahlungsfähigkeit der Zuschauer anbelangte. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Royal Cockpit geschlossen, bis auf die Stufen ist nichts mehr davon zu sehen.

Die Steps sollen von einem Geist heimgesucht werden, einer Frau ohne Kopf, die mehrfach hier gesehen worden sein soll. Ein Soldat der Horse Guards hatte Ende des 18. Jahrhunderts seine Frau ermordet und ihr den Kopf abgeschlagen. Beim Versuch, den Körper im St James’s Park Lake zu verstecken wurde der Mann erwischt. Seitdem wandelt die kopflose Frau hin und wieder die Cockpit Steps hinunter in Richtung Park und erschreckt arglose Menschen…

Dieser Film zeigt einen Gang entlang der Cockpit Steps.

Photo © Ian S (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 1. Oktober 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: