The Monkey Island Hotel bei Bray (Berkshire) – Ein Update

Vor fast genau drei Jahren stellte ich in meinem Blog das Monkey Island Hotel bei Bray in Berkshire vor, das kurz danach seine Pforten schloss.
Monkey Island ist eine Insel auf der Themse, ganz in der Nähe von Maidenhead. Bray ist ja das Gourmetdorf Englands; nirgendwo im Land gibt es auf so engem Raum so viele Sterne-Restaurants. Der Waterside Inn bietet neben seinem 3*-Restaurant auch noch luxuriöse Hotelzimmer, und bis Ende 2015 gab es ein weiteres Hotel bei Bray, eben das besagte Monkey Island Hotel. Der Ruf des Themsehotels hatte stark nachgelassen, die Bewertungen wurden immer schlechter. Sehr schade, denn es hat eine außergewöhnlich schöne Lage.

Glücklicherweise wird es demnächst wieder unter neuem Management und neuen Besitzern öffnen. Die Hotelgruppe YTL-Hotels aus Malaysia hat Monkey Island übernommen und komplett umgestaltet. Damit beauftragt wurde die New Yorker Firma Champalimaud Design, die bereits u.a. für das The Ritz-Carlton Kuala Lumpur, The Carlyle in New York und das Dorchester in London gearbeitet hat. Die Eröffnung des Monkey Island Hotels hat sich immer wieder verzögert, aber jetzt soll es bald so weit sein. 38 Zimmer und drei Suiten werden den Gästen zur Verfügung stehen. Einen kleinen Probelauf gab es schon im Sommer bei einem Empfang für den High Sheriff von Berkshire. YTL Hotels hat sich einige namhafte Leute aus London für ihr neues Etablissement geholt; als General Manager wird Lee Kelly fungieren, bisher Gastronomieleiter im Savoy Hotel. Der neue Chefkoch, Will Hemming, war ein direkter Nachbar von Lee Kelly, er war der Head Chef im legendären Simpson’s in the Strand, das neben dem Savoy Hotel liegt.

Bray wird also in Kürze noch mehr zu bieten haben, als es das jetzt schon tut.