Die Meavy Oak – Eine uralte Eiche in Devon

Die Meavy Oak, davor das Village Cross, dahinter die „Tochter“ der Eiche.
Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

Schauplatz meines heutigen Blogeintrags ist das kleine Dorf Meavy in der Grafschaft Devon, nördlich von Plymouth und im südlichen Dartmoor gelegen. Auf dem Village Green stehen zwei Eichen, von denen die eine zu den ältesten Bäumen in England zählt und zur Zeit von King John (1167-1216) angepflanzt worden sein könnte. Ein weiterer König wird mit dem Baum in Zusammenhang gebracht: König Charles II soll sich auf der Flucht vor den Gefolgsleuten von Oliver Cromwell in der Eiche versteckt haben. Er hat offensichtlich das dichte Laub von Eichen gern als Versteck gewählt, denn zuvor entzog er sich schon nach der Schlacht von Worcester im Jahr 1651 den Schergen Cromwells in der Eiche von Boscobel. Die Meavy Oak wird daher auch Royal Oak genannt.

Bei den früheren Dorffesten kam man auf eine witzige Idee: Die Eiche wurde oben ganz plan geschnitten und darauf eine große Plattform angebracht; man schleppte Tische und Stühle nach oben, machte es sich dort in luftiger Höhe bequem, aß und trank und ließ es sich gut gehen. Dieser Brauch wird heute nicht mehr praktiziert. Die zweite Eiche auf dem Village Green ist übrigens ein Ableger der Royal Oak, die aus einer Eichel des Mutterbaumes entstanden ist. Die Meavy Oak ist von einem Eisengitter umfasst, unter ihr lädt eine Bank zum Pausieren ein und davor steht das Village Cross, das aus dem 15. Jahrhundert stammt.

Das Dorffest, die Meavy Oak Fair, wird noch immer gefeiert und zwar auf dem Village Green am dritten Samstag des Monats Juni. Neben den üblichen Vergnügungen bei einem Dorffest wie Hundeshow, Hüpfburgen, Gesichterbemalen etc. wird jedes Jahr der Burrator Horseshoe Run ausgetragen, der zehn Kilometer über Stock und Stein des Dartmoors führt; der Rekord steht bei 37 Minuten und 47 Sekunden.

Gleich neben der alten Eiche steht der Dorfpub von Meavy und wie sollte der anders heißen als The Royal Oak? In diesem Jahr wurde er als Country Pub of the Year 2018  von der Plymouth-Sektion der CAMRA ausgezeichnet. Sehr schön finde ich folgenden Satz auf der Homepage der Royal Oak: „Whether you have 4 paws, hoofs or muddy boots you are always welcome.“ Das Gebäude ist im Besitz des Burrator Parish Councils, und damit ist The Royal Oak wohl der einzige Pub in England, der einem Kirchengemeinderat gehört.

The Royal Oak am Village Green.
Photo © Phil Gaskin (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 29. Oktober 2018 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/10/29/meavy-oak-eine-uralte-eiche-in-devon/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Wir haben für nächstes Jahr unseren ersten Südengland-Urlaub in Cornworthy, Devon gebucht und das bzw. auch die Royal Oak wurden gleich mal notiert, da uns als Doyle-Enthusiasten natürlich alles rund ums Dartmoor brennend interessiert.

    Danke für den Tipp und Dir eine schöne Woche!

    • Hallo Stefan!
      Das freut mich aber, dass Dich mein Blogartikel zu einem Besuch der Meavy Oak inspiriert hat! Ich bin mal mitten im Dartmoor auf einer kleinen abgelegenen Straße zwei riesigen Hunden begegnet und musste da gleich an Doyles Baskerville-Roman denken. Es herrscht dort schon eine besondere Atmosphäre, vor allem an trüben Tagen. Dir wird es im Dartmoor bestimmt gut gefallen.
      Viele Grüße
      Ingo

      • Nicht auszudenken, wenn die Mäuler der Hunde noch grün geleuchtet hätten. 😉

        Auf genau dieses trübe, neblige Wetter hoffe ich natürlich auch, wenn wir uns in das Moor wagen. Diese spezielle Stimmung nimmt mich heute noch bei jeder Lektüre gefangen und das dann mal in der Realität zu erleben, wäre großartig. Überhaupt freue ich mich sehr auf unsere erste England-Reise (welche, wenn wir alle gesund bleiben, sicherlich die erste von vielen sein wird). Tavistock, Totnes, Torquay, die Gegend um den River Dart wo wir unser Cottage haben. Wir werden da jede einzelne Sekunde genießen. Und Anregungen für neue Reisen bekomme ich durch Dich ja auch fast täglich. Mehrere weitere Ziele mit den dazugehörigen Sehenswürdigkeiten sind dank Deinem Blog bereits in Planung. 🙂

        Viele Grüße zurück
        Stefan


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: