Uttoxeter in Staffordshire und der berühmte Dr Samuel Johnson

Das Johnson-Denkmal auf dem Marktplatz von Uttoxeter.
Photo © Mike Faherty (cc-by-sa/2.0)

Wer sich mit der englischen Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts beschäftigt, kommt an einer Person nicht vorbei: Dr Samuel Johnson (1709-1784), meist nur kurz Dr Johnson genannt. Weltberühmt wurde er durch sein „Dictionary of the English Language„, an dem er neun Jahre arbeitete, bis es 1755 veröffentlicht wurde. Der in Lichfield in Staffordshire geborene Lexikograf wirkte überwiegend in London, wo wir ihm auf literarischen Spaziergängen häufig begegnen, doch auch in Uttoxeter, ebenfalls in Staffordshire gelegen, hat Dr Johnson seine Spuren hinterlassen. Der Katzenliebhaber war ein recht exzentrischer Mensch, dessen Vorlieben in Essen, Trinken und Lesen bestanden. Wenn er im Kreise von Freunden sein Abendessen zu sich nahm, war er nicht ansprechbar, da er seinen großen Appetit mit äußerster Intensität stillte und sich ausschließlich auf die Nahrungsaufnahme konzentrierte. Da Samuel Johnsons Vater in Lichfield eine Buchhandlung betrieb, war er schon von Kindesbeinen an mit Büchern vertraut, die in seinem Leben eine große Rolle spielten.

Kommen wir zurück auf Uttoxeter. Michael Johnson, Samuels Vater, hatte in dieser Stadt einmal einen Bücherstand am Marktplatz. Als er damals seinen halbwüchsigen Sohn bat, ihm beim Buchverkauf zu helfen, lehnte der das ab, wohl weil er keinen Bock auf die Arbeit hatte. Erst nach vielen Jahren, als Dr Johnson schon ein alter Mann war, regte sich bei ihm das schlechte Gewissen. Hätte er doch bloß damals seinem Vater den Gefallen getan. So überlegte er sich, wie er Buße leisten konnte und kam auf die ziemlich schräge Idee, sich an einem regnerischen Tag auf den Marktplatz von Uttoxeter zu stellen, dort, wo einmal der Bücherstand seines Vaters war, den Hut abzunehmen und mehrere Stunden lang gebeugten Hauptes im strömenden Regen zu stehen. Ob er sich dabei eine Erkältung geholt hatte, ist nicht bekannt.

Die Stelle, an der Samuel Johnson Buße tat, ist noch heute leicht zu finden, denn am Marktplatz ist ein Denkmal errichtet worden, dass auf der einen Seite ein Relief des büßenden Lexikografen zeigt. Jedes Jahr im September an einem Montag, der Johnsons Geburtstag, dem 18. September, am nächsten liegt, findet an dem Denkmal eine Feierstunde statt, bei der an Dr Johnson gedacht wird.

Übrigens gibt es auch ein Denkmal für Samuel Johnson auf dem Marktplatz in seinem Geburtsort Lichfield wie hier zu sehen ist (der Eindruck, dass der Mann gerade telefoniert, täuscht):

Published in: on 10. Dezember 2018 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2018/12/10/uttoxeter-in-staffordshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: