The Herring Lassies – Wanderarbeiterinnen aus dem hohen Norden, die sich auf das Ausnehmen von Heringen spezialisiert hatten

Am Kai von Great Yarmouth, wo die Heringstrawler anlandeten.
Photo © Glen Denny (cc-by-sa/2.0)

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren die Meere um die britischen Inseln noch voller Fische (statt Plastikmüll), und die Trawler brachten ihre Fänge täglich in die Häfen an der englischen Ostküste wie Great Yarmouth und Lowestoft. Nach der Anlandung mussten die Fische, in den meisten Fällen Heringe, möglichst schnell ausgenommen und weiterverarbeitet werden. Eine Arbeit, die sicher nicht jedermanns Sache ist. In den Häfen in East Anglia fanden sich nicht genügend Leute, die willens waren, diese Arbeit zu verrichten. Aber im Nordosten Englands und in Schottland suchten Frauen Arbeit, und so machten sich jedes Jahr zur Fischfangsaison zahllose Frauen (manche von ihnen waren erst 14 Jahre alt) auf den Weg nach Süden, um sich dort als Wanderarbeiterinnen ihr Geld zu verdienen. „Herring Lassies“ wurden sie genannt, nach der schottischen Bezeichnung für Mädchen. Es war ein hartes Leben für die „lassies“; früh morgens wurden sie geweckt und ein Arbeitstag konnte sich schon einmal bis in den späten Abend hinziehen. Der Fisch musste im Freien ausgenommen werden, egal, was für ein Wetter herrschte, die Gefahr sich an den scharfen Messern zu verletzen war groß. Die Unterkünfte der Frauen waren spartanisch eingerichtet, doch die „herring lassies“ konnten das alles ertragen und standen die Strapazen durch.
Hier sind einige Bilder von der Arbeit der Frauen am Hafen.

Viel verdienten die Frauen nicht, daher kam es im Jahr 1938 zu einem Streik. Die Frauen wollten mehr Lohn und bessere Lebensbedingungen. Sie konnten sich mit ihren Forderungen auch durchsetzen, doch die Situation der Fischindustrie am Vorabend des Zweiten Weltkrieges hatte sich verschlechtert, da einige Absatzmärkte wegfielen.

Die „Herring Lassies“ gab es schon im 19. Jahrhundert, in den 1960er Jahren war dann Schluss. Weniger Fisch, keine Mädchen mehr aus dem hohen Norden in East Anglia.

In diesem Song werden die Heringsfrauen besungen.

Das Buch zum Artikel:
Rosemary Sanderson: The Herring Lassies – Following the Herring. Bard Books 2008. 56 Seiten. ISBN 978-0954796068. Leider zur Zeit vergriffen.

Published in: on 12. Februar 2019 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/02/12/the-herring-lassies-frauen-aus-dem-hohen-norden-die-sich-auf-das-ausnehmen-von-heringen-spezialisiert-hatten/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: