The Bear Hotel in Woodstock (Oxfordshire)

Wenn man den Namen Woodstock hört, denkt man auch gleichzeitig (nein, nicht an das Festival von 1969, das war im US-Bundesstaat New York) an den Blenheim Palace, den Geburtsort Sir Winston Churchills, einen riesigen Palast mit genauso riesigen Parkanlangen. Die meisten Touristen, die nach Woodstock kommen, sind auch in erster Linie wegen dieses sehenswerten Hauses hier. Wenn die ganzen Menschenmassen am späten Nachmittag wieder abgezogen sind, wird es ruhiger in der kleinen Stadt, und der Charme des Ortes, der 12 km nördlich von Oxford liegt, offenbart sich wieder.

Als Übernachtungsmöglichkeit bietet sich in erster Linie The Bear Hotel in der Park Street an, eine alte Postkutschenstation aus dem 13. Jahrhundert. Das Haus gehört zu den Macdonald Hotels (ich berichtete bereits über The Compleat Angler in Marlow und über The Randolph in Oxford, die auch zu der Gruppe gehören). Das efeuumrankte 4*-Hotel ist etwas für Romantiker: Hier gibt es große offene Kamine, uralte Eichenholzbalken, Zimmer mit Himmelbetten… und natürlich Hausgeister, wie sollte es in in so einem alten Haus auch anders ein. Ja, The Bear wird sogar als eines der „most haunted hotels“ in ganz Großbritannien genannt.

54 Zimmer gibt es im Haus, vom einfachen Classic Room bis zu den großen Suiten. Die Preise liegen etwa zwischen £100 (Bed and Breakfast) und £300 (Feature Suite mit Dinner, Bed and Breakfast). Das Restaurant heißt einfach nur The Restaurant (früher The Silk Glove), hat zwei AA-Rosetten und bietet klassische englische Küche.  

Zahlreiche Prominente sind in The Bear abgestiegen, darunter die ehemaligen Premierminister Edward Heath und Harold Wilson und die Schauspieler Elizabeth Taylor und Richard Burton, die sich in den 1960er Jahren in der Marlborough Suite vergnügten, die man auch heute noch buchen kann.

In diesem Film wird The Bear vorgestellt.

The Bear Hotel
Park Street
Woodstock
OX20 ISZ

 

Published in: on 13. Februar 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: